Montag, 21.04.2014 • 07:23 Uhr

EN IT
VinothekForum OberderdingenMuseum Galerie AschingerhausWaldenser Häusle Großvillars

232 Besucher online • 0 angemeldet

Hier sind Sie: Start > Rubrikenübersicht > Aktuelle Infos
Aktuelle Infos
Im alten Schulhaus wird wieder unterrichtet
16.04.2014

Thema am Mittwoch 30/04/2014:

  

Die Lehre der bayrischen Lebensart

  

Frisch gezapftes Bier sowie Schmankerl der bayrischen Küche

Begleitet von Liedern und Texten in bayrischer Mundart,

präsentiert vom niederbayrischen Liedermacher Horst Eberl.

 

Geöffnet ab 17.30 Uhr

Programmbeginn: 19.30 Uhr

 

Preis VVK:          9,- € (ohne Speisen und Getränke)

Abendkasse:     10,- € (ohne Speisen und Getränke)

 

Karten bei Herbingers im alten Schulhaus und in der Schafscheuer

Erhältlich ab 14.04.2014 (Schafscheuer) bzw. 18.04.2014 (Herbingers im alten Schulhaus)

 


Besuchen Sie den Ostermarkt in Oberderdingen
16.04.2014

Am Montag, 21. April 2014 findet im Ortszentrum entlang der Brettener Straße ab Kreuzung Flehinger/Sternenfelser Straße bis zum alten Rathaus und im Amthof der traditionelle Ostermarkt statt.

Es wurden 100 Platzzusagen an die „fliegenden Händler" vergeben, so dass ein geschlossenes Bild von Buden, Ständen und Verkaufswagen erwartet werden kann.

Neben Süß- und Spielwaren werden Textilien, Geschenkartikel, Gewürze, Lederwaren, Haushalts- und Kurzwaren, Blumenzwiebeln, Schmuck, Imkereiprodukte und vieles mehr angeboten. Mit etlichen Imbissständen und Weinprobierständen ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Außerdem bewirtet der Gesangverein seine Gäste in den Räumen der Weingärtnergenossenschaft und im alten Rathaus bieten die Landfrauen Kaffee und Kuchen an.

Auch für die kleinen Marktbesucher wird etwas geboten, das Kinderkarussell Steger, welches schon am Ostersonntag den Betrieb auf dem Parkplatz unterhalb des Gasthauses Sonne aufnimmt.


Spatenstich für Erweiterung des BLANCO Logistikzentrums
16.04.2014

            

20-Millionen-Investition am Standort Bruchsal    

 

Bruchsal/Oberderdingen, 14. April 2014. Sieben Jahre nach dem Neubau des Blanco Logistikzentrums folgt der nächste große Schritt. Deutschlands größter Spülenhersteller und weltweit einer der führenden Anbieter für Spülen und Armaturen investiert 20 Millionen Euro in einen Erweiterungsbau am Standort Bruchsal. Mit dem heutigen symbolischen Spatenstich geht es nun in die Realisierungsphase. Im Frühjahr 2015 soll der Gebäudekomplex in Betrieb genommen werden. Er schließt direkt an die bestehende Immobilie, in der rund 180 Menschen arbeiten, an und wird die Lagerkapazität mehr als verdoppeln. Mit der größten Einzelinvestition dieses Jahres setzt Blanco ein deutliches Signal zugunsten des Standorts Bruchsal.

 

„Wir sind in den letzten Jahren deutlich über dem Markt gewachsen, was uns in die erfreuliche Lage bringt, in die europäische  Logistik investieren zu können", sagt Achim Schreiber, Vorsitzender der Geschäftsführung. So sind die Kapazitäten im bestehenden Gebäude inzwischen ausgeschöpft, weshalb in der letzten Zeit als Interimslösung externe Lager angemietet wurden - mit entsprechend erhöhtem logistischem Aufwand. Achim Schreiber betont: „Der Lieferservice für unsere Kunden hat höchste Priorität. Die Erweiterung bietet uns die Bedingungen, die wir brauchen, um die weiter gestiegenen Anforderungen im Markt mit optimalen Prozessen noch besser erfüllen zu können. Gleichzeitig verschafft uns diese Investition beste Voraussetzungen für weiteres Wachstum."

 

Dementsprechend konsequent durchdacht ist die Planung. Der sich auf einer Fläche von knapp 9.000 m² erstreckende Anbau umfasst eine Halle von 4.300 m², ein 28 m hohes Hochregallager auf ähnlich großer Fläche sowie einen Verbindungsbau zum bestehenden Logistikzentrum.

 

Auf eine ästhetische Gesamtarchitektur wurde großen Wert gelegt. Blanco beauftragte das Büro Rapp Architekten aus Ulm mit der Entwurfsplanung. Diese sieht einen souveränen Gebäudekomplex vor, der mit dem Bestandsbau optisch perfekt harmoniert. Prägendes Gestaltungselement ist auch hier wieder die Fassade. So erhält das Hochregallager eine dunkelgraue Verkleidung in matter Steinoptik. Sie ist eine Andeutung auf das Spülenmaterial Silgranit, dem Granit-Verbundwerkstoff, mit dem Blanco weltweiter Marktführer ist, und bildet einen reizvollen Kontrast zur metallisch schimmernden Fassade des ersten Gebäudes.

 

 

  

Bild 1:

Den symbolischen Spatenstich für die Erweiterung des Blanco Logistikzentrums in Bruchsal nahmen vor (von links nach rechts): Gerald Lanzenberger (Züblin), Mathias Rüdele (Blanco), Achim Schreiber (Blanco), Cornelia Petzold-Schick (OB Stadt Bruchsal), Wolfgang Schneider (Blanco), Frank Straub (Blanco), Rüdiger Böhle (Blanco), Rudolf Harsch (Harsch), Joachim Kößler (Mitglied des Landtags), Oliver Längle (Blanco), Stefan Rapp (Rapp Architekten)


Derzeit in der Galerie im Aschingerhaus
16.04.2014


Frühjahrsputz in und um Oberderdingen
16.04.2014

am 10.04.2014

„Bei uns ist es schön - mach' mit, dass es so bleibt"

Nachlese hier als PDF:

  


Heinz-Joachim Simon begeisterte in Oberderdingen
16.04.2014

 

Die erste Fastfood Kette Deutschlands

  

Romanautor Heinz-Joachim Simon begeisterte in Oberderdingen mit seinem Buch „Der große Aschinger"

 

Rund 60 Besucher erfreuten sich vergangenen Samstag an den Worten des Romanautors Heinz-Joachim Simon im Aschingerhaus Oberderdingen. In seinem Roman „Der große Aschinger" erzählt Simon die Geschichte von Fritz Aschinger, der als Sohn des Firmengründers August Aschinger, das Unternehmen in der Berliner Vorkriegszeit zu großen Glanz und schließlich in tiefen Fall führte. Im Jahr 1892 gegründet, entwickelten sich die „Aschinger Bierquellen" bis zu Beginn des 2. Weltkrieges zu einem der größten Gastronomieimperien innerhalb Europas. „Es gibt keinen passenderen Ort für so eine Lesung als das Geburtshaus von August Aschinger selbst ", freute sich auch Oberderdingens Bürgermeister Thomas Nowitzki.

„Aschingers Bierquellen sind auch heute noch vielen älteren Berlinern ein Begriff", erklärte der aus Weil der Stadt stammende Romanautor. „Aschinger ist quasi der Vorreiter des heutigen Mac Donalds, die erste Fastfood Kette Deutschlands." Für seinen Roman recherchierte Simon bereits vor einigen Jahren im Aschingerhaus Oberderdingen. „Ich habe mir schon damals überlegt, dass eine Lesung im Geburtshaus Aschingers eine tolle Idee wäre. Umso schöner ist es, dass es jetzt geklappt hat", freute sich Hans-Joachim Simon.

 

 

 


11. Interkommunale Ausbildungsbörse in Oberderdingen
16.04.2014

 

 

40 Unternehmen und Institutionen präsentieren ihre Ausbildungsgänge

 

Bereits zum elften Mal findet am Samstag, den 10. Mai 2014 die interkommunale Ausbildungsbörse der Gemeinden Oberderdingen, Sulzfeld, Kürnbach, Sternenfels und Zaisenhausen  statt. In diesem Jahr nehmen etwa 40 Unternehmen und Institutionen aus den unterschiedlichsten Branchen daran teil.

 

Die Ausbildungsbörse wird um 10.00 Uhr von Bürgermeister Thomas Nowitzki eröffnet und kann anschließend bis 14.00 Uhr besucht werden. Die Bewirtung erfolgt durch die SMV der Strombergschule Oberderdingen.

Zu den Teilnehmern gehören insbesondere die Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, die Handwerkskammer Karlsruhe, die Agentur für Arbeit, verschiedene Krankenkassen, das Bankgewerbe und die Polizei. Neben Unternehmen wie den Oberderdinger Unternehmen E.G.O. und BLANCO, Walter Pottiez GmbH aus Sulzfeld, alutec GmbH & Co. KG aus Sternenfels und Richard Wolf GmbH aus Knittlingen, werden sich auch viele kleinere Betriebe auf der Börse präsentieren. Viele dieser Unternehmen und Einrichtungen waren bereits in den vergangenen Jahren bei der Ausbildungsbörse dabei.

 

Für die Ausbildungsbörse 2014 konnten wieder neue Aussteller gewonnen werden. So wird sich in Oberderdingen erstmals die Aisenbrey DAG GmbH aus Knittlingen präsentieren. Das Unternehmen wird den Beruf der/des Elektronikers/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme vorstellen. Des Weiteren wird erstmals die Diefenbacher GmbH aus Eppingen ihre Berufe auf der interkommunalen Ausbildungsbörse präsentieren. Dabei werden u.a. die Ausbildungsgänge zur/zum Elektroniker/in für Betriebstechnik, Industriemechaniker/in, Industriekauffrau/-mann sowie verschiedene Duale Studiengänge vorgestellt.

Erstmals wird sich in Oberderdingen auch das BeoNetzwerk des Landkreises Karlsruhe präsentieren. Diese Einrichtung unterstützt u.a. die Schülerinnen und Schüler beim Übergang von der Schule in den Beruf. Das BeoNetzwerk bietet bei der Ausbildungsbörse für alle die Messe besuchenden Schülerinnen und Schüler einen kostenlosen Bewerbungsmappen-Check an.

Die Agentur für Arbeit, wird im Mehrzweckraum der Aschingerhalle in drei Vortragsreihen, jeweils um 10.30 Uhr, 11.30 Uhr, 12.30 Uhr, die Funktionen der Internetseite www.planet-beruf.de vorstellen. Auf diesen Seiten besteht insbesondere die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Bewerbungstraining.  

 

Zusätzlich informieren die Beruflichen Schulen Bretten, die Käthe-Kollwitz-Schule Bruchsal und die Fachschule für Sozialpädagogik Sancta Maria aus Bruchsal über weiterführende Bildungsgänge. Am i-Punkt stellt der Hotel- und Gaststättenverband Baden-Württemberg, der Bäckerinnungsverband Baden und der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg über die jeweiligen Ausbildungsgänge Informationsmaterial zur Verfügung.

 

Die gesamten Ausbildungsberufe sind in einem Ausbildungsverzeichnis zusammengefasst, welches den Besuchern der Ausbildungsbörse zur Verfügung gestellt wird. Darin sind ca. 150 Ausbildungsberufe und schulische Weiterbildungsmöglichkeiten aufgeführt.

Erwartet werden wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler sowie auch interessierte Eltern. Die Leopold-Feigenbutz-Realschule Oberderdingen, die Strombergschule Oberderdingen sowie die Blanc-und-Fischer-Schule Sulzfeld haben ihren Besuch mit mehreren Klassen bereits zugesagt.

 

Bürgermeister Thomas Nowitzki betont, dass von der Ausbildungsbörse in Oberderdingen sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die ausbildenden Betriebe profitieren sollten.

 

„Die Ausbildungsbörse bietet für die Jugendlichen die Möglichkeit sich über das umfangreiche Ausbildungsangebot in der Region und die verschiedenen Berufe zu informieren", so Bürgermeister Thomas Nowitzki.

 

Gemeinsam mit den Bürgermeisterkolleginnen und Bürgermeisterkollegen aus den beteiligten Kommunen wünscht er der Veranstaltung viel Erfolg. Besucher jeglichen Alters werden recht herzlich


Gastgeberfamilien für italienische Jugendliche 2014 gesucht
09.04.2014

 

 

Gemeindepartnerschaft

Oberderdingen - Villar Perosa

  

Italien - bei sich zu Hause?

 

3 Gastgeberfamilien für italienische Jugendliche 2014 gesucht

 

Deutsch als Fremdsprache wird an vielen Schulen in Italien unterrichtet. Aus diesem Grund möchten in diesem Jahr wieder Jugendliche aus Italien Oberderdingen besuchen. Ein Schulbesuch oder ein Praktikum im Ausland zu absolvieren bedeutet für viele Jugendliche die gern genutzte Gelegenheit, eine Fremdsprache flüssig zu lernen, die Berufschancen zu verbessern und auch für eine gewisse Zeit von der eigenen Familie und den Freunden getrennt zu sein, um neue Erfahrungen zu sammeln.

 

Die Schülerinnen kommen im Zeitraum

17. Juli bis 29. Juli 2014 nach Deutschland.

Ein Unterricht ist für die italienischen Jugendlichen an der Leopold-Feigenbutz-Realschule Pflicht, denn Sie möchten erleben wie die Menschen in Oberderdingen lernen, leben und denken.

Wir suchen noch insgesamt 3 Gastfamilien, die eine Schülerin bei sich aufnehmen. Die Schülerinnen des LICEO PORPORATO-Pinerolo (Gymnasium) sind 16 und 17 Jahre alt.

 

Die An/-Abreise wird von den Jugendlichen selbst organisiert. Als Gastfamilie sollten Sie den Jugendlichen eine Unterkunft, Verpflegung und die Teilnahme am Familienalltag ermöglichen. Junge Italiener und deutsche Gastfamilien haben so die Chance, eine neue Welt zu entdecken und über den Tellerrand hinaus zu blicken.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann können Sie sich bis spätestens 30. April 2014 bei der Gemeinde Oberderdingen, Ansprechpartnerin: Lucienne Günther per Telefon: 07045 / 43-213 oder per E-Mail: guenther@oberderdingen.net melden und auch gerne weitere Informationen erhalten.


Tag des Baumes
09.04.2014


Ostern steht vor der Tür!
09.04.2014

Ostern steht vor der Tür!

Suchen Sie noch ein Geschenk für das Osternest?

 

Oberderdingen hat alles zum Leben und viel zu bieten!

 

 

Sie wollten schon immer einmal Tanzen lernen?

Salsa-Workshop im FORUM Oberderdingen

Samstag, 10. Mai 2014, Teilnahmegebühr 14 Euro

 

Darf‘s ein bisschen Pop sein?

„Die Nachtigallen" charmant-glamourös-grandios!

Samstag, 10. Mai 2014 im FORUM Oberderdingen

VVK: 12 Euro, AK: 14 Euro

 

Lust auf einen spannenden Krimi?

Krimipreisträger Wolfgang Schorlau liest!

Am zwölften Tag - Denglers Siebter Fall!

Freitag, 09. Mai 2014 im FORUM Oberderdingen

VVK: 12 Euro, AK: 14 Euro

 

Rhythmus-Lebensfreude-Kreativität

TaKeTiNa Workshop im FORUM Oberderdingen

Samstag, 10 Mai 2014, Teilnahmegebühr 20 Euro

 

Kunst in fremden Wohnzimmern

Privacy-Blühende Landschaften

Sie interessieren sich für Kunst und wollten schon immer einmal wissen wie es in anderen Wohnzimmern aussieht?

1. Rundgang: Sonntag, 11. Mai

(nach der Ausstellungseröffnung)

2. Rundgang: Sonntag, 18. Mai

3. Rundgang: Sonntag, 25. Mai

  

Beginn 15.00 Uhr im Aschingerhaus, der Einritt ist kostenlos. Um eine kleine Spende wird gebeten.

  


Kindertagespflege
09.04.2014

Kindererziehung und - betreuung zum Beruf machen

 

 

 

 

 

 

  

 

Die Aufgaben einer Tagespflegeperson sind ebenso Vielfältig, wie die Möglichkeiten welche die Kindertagespflege bietet. Sei es die Betreuung im Haushalt der Tagespflegeperson, im Haushalt der Kinder oder in anderen geeigneten Räumen, Betreuung an einigen Tagen in der Woche oder in Vollzeit, alleine oder gemeinsam mit anderen Tagespflegepersonen.

  

Wenn Sie sich dafür interessieren, welche Möglichkeiten es für Sie in der Kindertagespflege gibt, welche Voraussetzungen Sie dafür brauchen und wie die Verdienstmöglichkeiten aussehen, kommen Sie zu einer unserer Informationsveranstaltung. Hier haben Sie die Gelegenheit Ihre Fragen zu stellen.

Die nächste Informationsveranstaltung findet am 06. Mai, im Haus der Begegnung in Bruchsal statt. Die Veranstaltung beginnt um 9:30 Uhr und dauert in der Regel bis 11:00 Uhr.           

Der nächste Qualifizierungskurs beginnt im Juni 2014 in Bruchsal.

Eine vorherige Anmeldung zur Informationsveranstaltung  wird erbeten.

 

Ihr Ansprechpartner für Fragen bzgl. Kindertagespflege und Tageseltern in der Gemeinde ist Frau Peschel, Telefon-Nr.: 07251 981 987-1 

Email: i.peschel@tev-bruchsal.de

Sprechstunden finden in Bretten, Gondelsheim, Oberderdingen und Sulzfeld im wöchentlichen Wechsel statt.

Terminvereinbarung bitte unter 07252/9819871. Weitere Gesprächstermine können nach Vereinbarung gerne auch zu anderen Zeiten angeboten werden.

 


TaKeTiNa® - Rhythmus – Lebensfreude – Kreativität
09.04.2014

Workshop im FORUM Oberderdingen

 

Im Rahmen der Oberderdinger Kulturtage ArtInside findet am 10. Mai im FORUM Oberderdingen ein TaKeTiNa Workshop mit Bernd Söhner und Manfred Gass statt.

 

TaKeTiNa ist Eintauchen in die Welt des Rhythmus, in seine bewegende Kraft - ist Eintauchen in kreative und lustvolle Entschleunigung. Einfach den Alltagsstress loslassen und sich ganz dem Rhythmus anvertrauen, der aus dem Inneren kommt und uns immer trägt.

 

Durch den einfachen und spielerischen Umgang mit Stimme, Schritten, Klatschen und Wechselgesang verschiedene Rhythmen erleben, die den individuellen Raum geben sich selbst in eigenen Grenzen und Freiheiten zu erfahren. Ein TaKeTiNa - Workshop führt Nicht-Musiker und Musiker genussvoll zu mehr Kreativität, Vitalität, Leichtigkeit und innerer Ruhe.

 

Der Workshop beginnt um 11.00 Uhr, die Kursgebühr beträgt 20 Euro. In der Pause kann ein Mittagessen in „Herbinger's Restaurant" bestellt werden. Karten erhalten Sie in der Infothek / Touristikinfo Oberderdingen Tel. 07045 / 202768 oder im BürgerBüro Oberderdingen Tel. 07045 / 43101.

 


Ein fotografischer Dialog mit dem Kraichgau im Aschingerhaus Oberderdingen
09.04.2014

„und manchmal möchte ich beten"

Seit Sonntag, 30. März 2014 präsentiert der BNN-Fotograf Thomas Rebel im Aschingerhaus seine Kunstwerke unter dem Motto „und manchmal möchte ich beten" Ein fotografischer Dialog mit dem Kraichgau.

 

Bürgermeister Thomas Nowitzki begrüßte Thomas Rebel sowie die im Aschingerhaus zahlreich erschienenen Gäste. Die Sängerin Jennifer Loosemore umrahmte beeindruckend die Vernissage. Thomas Lindemann, von der Lindemanns Bibliothek führte stimmungsvoll in die Ausstellung ein.

 

Die Werke werden bis Sonntag, den 27.04.2014 im Aschingerhaus ausgestellt. Der Eintritt ist frei. (Öffnungszeiten des Aschingerhauses: Mittwoch bis Sonntag von 14 - 17 Uhr). Am Ostersonntag, 20. April und Ostermontag, 21. April, steht der Fotograf von 14 bis 17 Uhr den Besuchern für Fragen zur Verfügung.

 

Fotografien von herrlichen Landschaften aus dem Kraichgau, viele am Computer bearbeitet und viele in Ihrer natürlichen Schönheit. Thomas Rebel sei es angesichts der herrlichen Natur oft zum Niederknien, dies gab der Ausstellung den eindrucksvollen Namen. Kommen Sie vorbei und lassen sich von den besonderen Momenten inspirieren.

 

 

Foto:

v. l. Bürgermeister Thomas Nowitzki, Jennifer Loosemore, Thomas Rebel, Thomas Lindemann


Acht neue Elternmentoren gewonnen
09.04.2014

Übergabe der Urkunden im FORUM Oberderdingen

 

Am Samstag, 29. März 1014, erhielten acht ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger im Forum Oberderdingen das Zertifikat als Elternmentoren ausgehändigt. Die Urkunden wurden von Bürgermeister Thomas Nowitzki, Schulrätin des Staatlichen Schulamts Karlsruhe Elke Rosenberg, Wolfgang Messner Strategiekonzeptlösung in Tübingen, sowie von Dr. Jürgen Koubik, Elternstiftung Baden-Württemberg, überreicht.

 

An vier Samstagen für jeweils für 6 Stunden wurden die Teilnehmer durch die Elternstiftung Baden-Württemberg ausgebildet. Elternmentoren sind ehrenamtlich tätig und fungieren als Ansprechpartner für andere Eltern, mit und ohne Migrationshintergrund. Sie haben Erfahrung mit verschiedenen Entwicklungsphasen der Schüler und können hier unterstützen. Mit den Problemen der Eltern vertraut, helfen sie Sprachbarrieren und Kulturschranken zu überwinden.

Bürgermeister Nowitzki sprach Dr. Koubik, den Elternmentoren, der Strombergschule und Herrn Manav seinen persönlichen Dank aus.

  

  

        Übergabe der Urkunden zur Schulung der Elternmentoren

 


Lust auf Krimi? am 09. Mai 2014 im FORUM Oberderdingen
09.04.2014

Wolfgang Schorlau liest: „Am zwölften Tag-Denglers Siebter Fall"

  

Im Rahmen der Oberderdinger Kulturtage Art Inside liest der Träger des deutschen Krimipreises Wolfgang Schorlau am Freitag, den 09. Mai im FORUM Oberderdingen aus seinem aktuellen Krimi „Am zwölften Tag - Denglers Siebter Fall".

 

„Ein neuer Fall für Dengler: die schmutzigen Geschäfte der Massentierhaltungskonzerne. Georg Denglers Sohn Jakob ist verschwunden. Bereits seit drei Tagen! Denglers geschiedene Frau macht ihm die Hölle heiß: Finde unseren Sohn! Aber nicht nur Jakob ist unauffindbar. Auch Laura Trapp, die in Jakobs Parallelklasse geht, ist verschwunden. Ebenso Julian und Tim, zwei seiner Freunde. Georg Dengler, der Stuttgarter Privatermittler, macht sich auf die Suche nach seinem Sohn und dessen Freunden..."

 

Wolfgang Schorlau erhielt unter anderem 2006 den Deutschen Krimipreis für sein Werk „Dunkles Schweigen - Denglers zweiter Fall". 2012 bekam er den Stuttgarter Krimipreis für „Die letzte Flucht" verliehen.

 

Beginn der Veranstaltung ist um 20.00 Uhr im FORUM Oberderdingen. Der Eintritt beträgt VVK: 12,- € / AK: 14,- €. Karten erhalten Sie in der Infothek / Touristikinfo Oberderdingen Tel. 07045 / 202768 oder im BürgerBüro Oberderdingen Tel. 07045 / 43101.

 

 


Bei uns ist es schön – mach mit, dass es so bleibt!
19.03.2014

 

Frühjahrputz am 10. April 2014

 

Hier zum Anmeldeformular:


Oberderdinger Kulturtage ARTinside
19.03.2014


Säuglings- und Kleinkindersprechstunde
19.03.2014

 

 


Ferienprogramm 2014 – Wer macht mit?
13.02.2014

Das diesjährige Ferienprogramm soll in der Zeit von

 

Donnerstag, 31. Juli 2014 bis einschließlich

Sonntag, 07. September 2014

 

stattfinden.

 

Viele Vereine haben bereits in der Vergangenheit mitgewirkt und den Kindern schöne und erlebnisreiche Ferientage geboten. Damit wir auch in diesem Jahr einmal mehr ein erfolgreiches Ferienprogramm  zusammenstellen können, rufen wir wieder alle Vereine bzw. Institutionen oder auch Clubs auf, dabei mitzuwirken und Gestaltungsvorschläge einzubringen.

 

Anmeldeschluss ist der 01. Juli 2014. Es wird um Beachtung gebeten!

 

Meldungen werden erbeten beim Rathaus Oberderdingen

Frau Heckele, heckele@oberderdingen.net oder Tel. 07045/43-215

 

 

Hier der Bogen für die Anmeldung der Vereine/Veranstalter


Öffentlicher Personennahverkehr im Landkreis Karlsruhe
30.04.2013

  

Entwicklung der Finanzierung und Nahverkehrsplan waren Themen im Verwaltungsausschuss des Kreistags

  

Kreis Karlsruhe. Die Entwicklung der Kosten des öffentlichen Personennahverkehrs war ein Schwerpunktthema der jüngsten Sitzung des Verwaltungsausschusses des Kreistags am 25. April.  Landrat Dr. Christoph Schnaudigel gab zunächst einen Sachstandsbericht über die aktuelle Situation, insbesondere im Hinblick auf die künftige Finanzierung der Betriebskosten für die Bus- und Schienenverkehre, nachdem die seit 1994 jährlich vom Landkreis Karlsruhe bereitgestellten 8,0 Mio EUR, also ca. 20 EUR pro Kreiseinwohner, zukünftig nicht mehr ausreichen. Der Landrat unterstützte dabei das Ansinnen der Landesregierung, Verkehrsleistungen grundsätzlich auszuschreiben, um im Wettbewerb mehr Transparenz, aber auch marktgerechte Preise zu bekommen. Außerdem fordert der Landkreis von der Albtal-Verkehrsgesellschaft eine neue vertragliche Regelung für die Verteilung der Betriebskosten ab 2014. Eine weitere Ausdehnung der Verkehrsleistungen und damit der Kosten müsse sich dabei auf gleichermaßen sinnvolle wie wirtschaftliche Maßnahmen beschränken. Betriebskostenabrechnungen sollen künftig früher vorgelegt werden, um neue Maßnahmen bzw. die vorhandenen Angebote an die aktuelle Situation anpassen zu können. Bei notwendigen Änderungen solle zunächst versucht werden, diese kostenneutral durch Optimierungen der bestehenden Verkehre zu erreichen.

Vorgestellt wurde des weiteren das Verfahren zur Entwicklung des Nahverkehrsplans. Er stellt die wesentliche planerische Grundlage der Aufgabenträger für die Ausgestaltung und Entwicklung des öffentlichen Personennahverkehrs dar und stellt die mittelfristige Planungsebene für einen Zeithorizont von 15 Jahren dar. Seit der letzten Fortschreibung im Jahr 2007 haben sich die Anforderungen verändert und es sind neue Rechtsnormen auf nationaler- und europäischer Ebene hinzugekommen. Die Aufgabenträger Stadt Karlsruhe, Stadt Baden-Baden, Landkreis Karlsruhe und Landkreis Rastatt haben den Karlsruher Verkehrsverbund beauftragt, für 2013 den Nahverkehrsplan weiterzuentwickeln. Ziel dieses Planes ist, Maßnahmen zur Sicherung und zur weiteren Verbesserung des ÖPNV-Konzeptes auf der Basis des Karlsruher Modells mit seiner engen Verknüpfung von Bus und Bahn auf den Weg zu bringen. Berücksichtigt werden sollen dabei die sich verändernden rechtlichen, demographischen und ökonomischen Rahmenbedingungen und es sollen Standards für die mittelfristige Bedienung der Linienverkehre festgelegt werden. Wesentlicher Bestandteil des Verfahrens ist die Beteiligung der Verkehrsunternehmen, Städte und Gemeinden sowie der Träger der öffentlichen Belange. Eine Beschlussfassung im Kreistag ist im ersten Halbjahr 2014 vorgesehen.

 

Vorgelegt wurde dem Verwaltungsausschuss daneben die Schlussrechnung für die Bau- und Planungskosten für die 1. Ausbaustufe der S-Bahn Rhein-Neckar im Landkreis Karlsruhe mit den Stationen Bad-Schönborn-Kronau, Bad Schönborn-Süd und Ubstadt-Weiher, die Ende 2003 in Betrieb genommen wurde. Der Verwaltungsausschuss musste zur Kenntnis nehmen, dass sich aufgrund allgemeiner Kostensteigerungen sowie beim Ausbau ergebenden Änderungen Mehrkosten ergeben haben, die den Kreisetat mit 67.404,09 EUR belasten.