Montag, 22.12.2014 • 04:24 Uhr

EN IT
VinothekForum OberderdingenMuseum Galerie AschingerhausWaldenser Häusle Großvillars

470 Besucher online • 0 angemeldet

Hier sind Sie: Start > Rubriken├╝bersicht > Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten > Neues vom Rathaus / I-Punkte
Neues vom Rathaus / I-Punkte
I-Punkt
16.12.2014

Sanierungsgebiet „Ortskern III" in Oberderdingen

  

Die Gemeinde Oberderdingen hat für das Sanierungsgebiet einen weiteren Auszahlungsantrag gestellt. Zwischenzeitlich wurde vom Regierungspräsidium Karlsruhe bestätigt, dass bei einem Fördersatz von 60 % Fördergelder in Höhe von 50.716,00 € genehmigt wurden.


Neues vom Rathaus
10.12.2014

 

•         Fast schon traditionell findet die Verbandsversammlung der Kommunalen Datenverarbeitung Baden-Franken (KIVBF) im Dezember in Karlsruhe statt. In einer umfangreichen Tagesordnung geht es am Donnerstagvormittag, 11. Dezember  um die Wahl des Verbandsvorsitzenden und seiner Stellvertreter. Dazu wird die Jahresrechnung 2013 festgestellt und der Wirtschaftsplan 2015 verabschiedet. Sowohl im Personalbereich als auch in der Finanzverwaltung wird im kommenden Jahr eine neue bzw. überarbeitete Software eingeführt. Damit entsteht ein erhöhter Fortbildungsbedarf bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Rathäuser in den entsprechenden Ämtern und Sachgebieten. Insgesamt steigen auch die Kosten für die Gemeinde - doch ohne Datenverarbeitung geht nichts mehr! Oberderdingen muss für 2015 insgesamt 108.000 Euro einplanen. 2014 waren es mit 93.500 Euro insgesamt 14.500 Euro weniger! Bürgermeister Thomas Nowitzki nimmt als gesetzlicher Vertreter der Mitgliedsgemeinde mit 8 Stimmen und Mitglied des Verwaltungsrates an der Verbandsversammlung teil.

 

•         Nachmittags am 11. Dezember geht es dann im benachbarten Landratsamt für den Bürgermeister zur Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik/ Betriebsausschuss Abfallwirtschaft (AUT/BA). In einer umfangreichen Tagesordnung geht es im öffentlichen Teil u.a. um das Kreisstraßenprogramm und einen Bericht über die Maßnahmen 2014 und die Planungen für 2015. Für das Erhaltungsprogramm 2015 und 2016 sollen vom Kreistag jährlich ein Betrag von 1,45 Mio. Euro bereitgestellt werden. In unserer Gemeinde sollen davon 275.000 Euro für die Deckenerneuerung der Kreisstraße (K 3507) von Flehingen nach Kürnbach und 190.000 Euro für die Erneuerung der Kohlbachbrücke in der Franz-von-Sickingen-Straße (K 3512) bei der Schloßgartenhalle eingesetzt werden. Dies sind kostenintensive Maßnahmen, die einen Großteil der Unterhaltungsmittel für die Kreisstraßen in Anspruch nehmen werden.

 

•         Der Aufsichtsrat der gemeindeeigenen Kommunalbau GmbH trifft sich zur letzten Sitzung des Jahres am Montagabend, 15. Dezember im Rathaus im Amthof. BM Thomas Nowitzki kann als Vorsitzender auf die laufenden Projekte des Jahres zurückblicken. Die von der Kommunalbau GmbH gebauten insgesamt 16 Wohnungen in den Häusern Sulzfelder Str. 1, Kirchstraße 10 und 12 sind mittlerweile alle vermietet und sollen zum 1. März 2015 bezogen werden. Im neuen Jahr sind bis jetzt der Neubau von Wohnungen in der Weinstraße - sowohl Mietwohnungen als auch zum Verkauf - und die Sanierung des denkmalgeschützten Hauses Brettener Str. 36 geplant. Untersucht wird der Bau eines Mietwohngebäudes mit 4-5 Wohneinheiten in der Dorfmitte von Flehingen am Talweg.

 

•         Zu einer letzten Sitzung treffen sich die Mitglieder des Vorstands der Volkshochschule im Landkreis Karlsruhe e.V. (VHS) am Dienstagvormittag, 16. Dezember in Karlsruhe mit den Beteiligten aus den Außenstellen der VHS in den Mitgliedsgemeinden beim zum Abschluss kommenden Zertifizierungsverfahrens. Vorgestellt werden das Evaluationsverfahren und die Ergebnisse der eingesetzten Arbeitsgruppen. Nach den Diskussionen zu den einzelnen Ergebnissen und deren Bewertung wird Bilanz gezogen, die weitere Vorgehensweise festgelegt und beschlossen. Bürgermeister Thomas Nowitzki nimmt als Schatzmeister der VHS an der Sitzung teil, ist doch eine erreichte Zertifizierung mittlerweile die Grundvoraussetzung für die zur Finanzierung der Kurse notwendigen Zuschüsse des Landes Baden-Württemberg und dies sind im laufenden Jahr immerhin rd. 39.000 Euro. Die VHS ist im laufenden Jahr auf gutem Kurs, sind doch sowohl die Unterrichtseinheiten als auch die Teilnehmerzahlen an den Kursen mit rd. 15 % gestiegen. Besonders wichtig und weil von hoher Qualität sind die Angebote bei der Gesundheitsförderung. So werden u.a. von der Außenstelle Oberderdingen im Wintersemester 2014/2015 in diesem Bereich 20 !! Kurse angeboten. Etliche starten im neuen Jahr und können noch gebucht werden. Bei Interesse ist das Programmheft der VHS u.a. im Rathaus beim Bürgerbüro erhältlich.

 

•         In der letzten Sitzung des Jahres für den Gemeinderat am Dienstagabend, 16. Dezember müssen die Gemeinderäte noch Sachpunkte auf der Tagesordnung beschließen. Die Arbeiten für die Ver- und Entsorgungsinfrastruktur und den Straßenbau in der Sudetenstraße und der Steinbrunnenstraße sollen vergeben werden. Baubeginn ist im Frühjahr 2015 geplant. Zum Abschluss des Sitzungsjahres gibt BM Thomas Nowitzki seinen zwölften Jahresbericht ab. Auf die Einladung zur Jahresabschlusssitzung an anderer Stelle des Amtsblatts wird hingewiesen.

 

•         Tags darauf am Mittwochabend, 17. Dezember kommt der Aufsichtsrat der Oberderdinger Marketing GmbH im FORUM zur Sitzung zusammen. Die Vertreter von 12 Unternehmen und die Vertreter des Gemeinderates beraten über die Wirtschaftsplanung 2015. Insgesamt zufrieden darf man mit der Entwicklung im FORUM im laufenden Jahr sein, erfreut sich doch Herbingers Restaurant im Alten Schulhaus zunehmender Beliebtheit. Dies wirkt sich auch auf die gegenüber den beiden Vorjahren doch deutlichen Steigerung der Belegungen im FORUM aus.