Samstag, 20.09.2014 • 23:59 Uhr

EN IT
VinothekForum OberderdingenMuseum Galerie AschingerhausWaldenser Häusle Großvillars

309 Besucher online • 0 angemeldet

Hier sind Sie: Start > Rubriken├╝bersicht > Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten > Neues vom Rathaus / I-Punkte
Neues vom Rathaus / I-Punkte
I-Punkt
18.09.2014

Bauplatzverkauf

 

Kürzlich wurde seitens der Gemeinde Oberderdingen im Erweiterungsgebiet „Spitzäcker/Hopfenacker" in Flehingen  ein weiteres Baugrundstück an ein junges Paar veräußert.

 Die Gemeinde hat im Baugebiet „Hinter der Schießmauer" noch 3 Bauplätze mit einer Größenordnung von ca. 540 bis 620 m2 (184,00 €/m2)  zu vergeben.

Weitere 8 Baugrundstücke stehen im Baugebiet „Sternenfelser Straße/Mozartstraße" zur Verfügung. Diese Grundstücke sind zwischen 225 m2 und 419 m2 groß.

 Das Neubaugebiet „Storchenäcker, 1. BA" in Großvillars umfasst 34 gemeindliche Bauplätze. Gemäß Bebauungsplan sind freistehende Einfamilien- und Doppelhäuser vorgesehen.

Die Gemeinde hat für 4 Grundstücke eine Option ausgesprochen und kann somit noch 30 Grundstücke zum Verkauf anbieten. Diese Grundstücke sind zwischen 400 m2 und 600 m2 groß. Der Kaufpreis beträgt 196,00 €/m2 inkl. Erschließungskosten. Zusätzlich gibt es einen Familienbonus von 5,00 €/m2, wenn Familien mit Kindern bauen möchten.

 

Informationen erhalten Sie beim Bauamt der Gemeinde Oberderdingen (Hr. Rexroth, Tel. 07045/43-402).


Neues vom Rathaus
18.09.2014

 

•·         Die Sommerferien in Baden-Württemberg sind vorbei. Am Montag dieser Woche starteten die Schulen im Land und auch in Oberderdingen in das neue Schuljahr. Allerdings galt dies nur für die Schülerinnen und Schüler, denn auch in unseren Schulen kamen die Lehrkräfte zu den ersten Lehrerkonferenzen und Vorbereitungsgesprächen, zu organisatorischen Abstimmungen bereits in den letzten zwei Wochen schon zusammen. Auch für die kommunalen Gremien ist die Sitzungspause vorbei. Ab sofort berichten wir wieder über „Neues vom Rathaus", nach dem die Pause dieses Jahr auch wegen der Kommunalwahlen Ende Mai länger ausgefallen ist.

 

•·         Gleich am Montagabend, 15. September traf sich der neue Ältestenrat des Gemeinderates, bestehend aus dem Bürgermeister, den ehrenamtlichen BM-Stellvertretern, den Fraktionsvorsitzenden und den Ortsvorstehern. Zuerst geht es um Informationen zu aktuellen Themen der Gemeindepolitik und dann um die Vorbereitung der Gemeinderatsthemen für die nächsten Wochen sowie weitere Termine. So möchte die Verwaltungsspitze den Gemeinderäten, insbesondere den neugewählten Mitgliedern die Einarbeitung erleichtern und deshalb im Zusammenhang mit den Planungen für das kommende Jahr mindestens zwei halbtägige Klausursitzungen zu den Aufgaben der Gemeinde anbieten.

 

•·         Zu seiner ersten „Arbeitssitzung" kommt der Gemeinderat am Dienstag, 16. September im Rathaus im Amthof zusammen. Im öffentlichen Teil geht es vor allem um Informationen zum Haushalt und den Wirtschaftsplänen der Eigenbetriebe. Wichtig für die Schulentwicklung ist die formale Bestätigung eines einstimmigen (bei 1 Enthaltung) Beschlusses des alten Gemeinderates vom 01.07.14. Es geht um die von der Schulkonferenz der Strombergschule beschlossene Einführung einer Ganztagsschule in Wahlform an der Oberderdinger Grundschule. Die Gemeinde muss als Schulträger gegenüber dem Land den Antrag beschließen und auch Erklärungen zu Kostenfragen abgeben. Vor den Beratungen der Elternbeiräte und dem einstimmigen Beschluss der Schulkonferenz fand auch eine öffentliche Informationsveranstaltung in der Eugen-Gültlinger-Halle statt. Dabei wurde deutlich, dass in Oberderdingen die Einführung eines Ganztagsschulbetriebs nur in Wahlform von den Eltern gewünscht wird. Keinesfalls als verbindliche Pflichtform. Schade für die Gemeinde ist, dass das Land bei der Einführung einer Ganztagsschule die von den Eltern der „Regel- bzw. HalbtagsschülerInnen" trotzdem benötigte Betreuung an den Randzeiten nicht mehr finanziell fördert. Es bleibt dann einzig die Entscheidung der Gemeinde als Schulträger, ob solche Angebote der „verlässlichen Grundschule" noch angeboten werden. Als familienorientierte Gemeinde wird dies nach Bedarf in Oberderdingen der Fall sein. Nach dem die Ganztagsschule frühestens zum Schuljahr 2015/2016 vom Ministerium genehmigt wird, bleibt ausreichend Zeit, die Betreuung zu organisieren.

 

•·         Seit 2001 gibt es den „kommunalpolitischen Seniorennachmittag" des Seniorenkreises Oberderdingen. Auch in diesem Jahr kommt Bürgermeister Nowitzki am Mittwochnachmittag, 17. September ins DRK-Haus, um die aktuellen Themen und Maßnahmen der Gemeinde, um haushaltspolitische Vorgaben und gesetzliche Veränderungen für die Städte und Gemeinden und ihre Auswirkungen auf die Bürgerinnen und Bürger anzusprechen und ggf. auch zu diskutieren.

 

•·         Kreispolitik steht direkt im Anschluss im Terminkalender des Bürgermeisters. Landrat Dr. Christoph Schnaudigel hat die ehemaligen Oberbürgermeister/innen und Bürgermeister sowie die ausgeschiedenen Mitglieder des Kreistags zu einem Treffen nach Sulzfeld eingeladen. Bürgermeister Nowitzki wird für die CDU-Fraktion im Kreistag als einer der Stellvertreter des Fraktionsvorsitzenden Bürgermeister Hockenberger aus Bruchsal beim Treffen vertreten.

 

•·         Zu einem interkommunalen Treffen kommen die BürgermeisterInnen aus Sulzfeld, Zaisenhausen und Kürnbach im Rathaus Oberderdingen auf Einladung von Bürgermeister Nowitzki mit dem Leiter der Staatlichen Fachstelle für das Bibliothekswesen im Regierungsbezirk am 18. September zusammen. Von dieser Fachstelle wurde bei den Beratungen zur Qualitätssicherung des Bibliothekswesens die Chancen einer intensiven interkommunalen Zusammenarbeit in den vier Gemeinden angesprochen. Für die Gemeindebücherei im Torwäch-terhaus liegt seit geraumer Zeit ein „Gutachten" auf dem Tisch. Darin wird u.a. festgestellt, dass die beliebte Einrichtung dringend einer Fortentwicklung bedarf und dass die im bestehenden Gebäude nutzbare Fläche für eine „Mediathek/Bibliothek" deutlich zu klein ist. Auch die Öffnungszeiten entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen, sind diese doch seit Eröffnung im Jahr 1987 nahezu unverändert geblieben. Beim Termin im Rathaus im Amthof soll Gelegenheit sein, die mögliche Zusammenarbeit der Büchereien und vor allem auch der ehrenamtlich engagierten Mitarbeiterinnen sowie die Synergien (Vorteile) zu besprechen.

 

•·         Zu einer weiteren Besprechung hat Bürgermeister Nowitzki die Mitglieder des externen und des internen Arbeitskreises zur 1250-Jahr-Feier am Donnerstagabend, 18. September in den Ratssaal des Rathauses im Amthof eingeladen. Den externen Arbeitskreis bilden Vertreter der Oberderdinger Vereine und Organisationen, während der interne Arbeitskreis aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rathaus-Teams aus verschiedenen Ämtern besteht. Derzeit geht es noch um Terminfragen, Zuständigkeiten, einzelne mögliche Veranstaltungen und Vorschläge für das Marketing und und und... Fest steht bereits das Festwochenende im Jubiläumsjahr 2016: 24.06. - 27.06.2016.