Dienstag, 23.09.2014 • 06:17 Uhr

EN IT
VinothekForum OberderdingenMuseum Galerie AschingerhausWaldenser Häusle Großvillars

185 Besucher online • 0 angemeldet

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen Abt. Oberderdingen
Aktuelles & Aktuelles Gesamtwehr (39/2014)
22.09.2014

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen, Gesamtwehr

 

Termine:  

Donnerstag, 25.09.14

Atemschutzbelastungsübung, WF KIT Campus Nord.

Donnerstag, 02.10.14

Richtfest und Grundsteinlegung Neubau Feuerwehrhaus Oberderdingen, Beginn 17.00 Uhr am Stadion 14.

Donnerstag-Samstag, 09.-11.10.14

Landesfeuerwehrverbandsversammlung in Ettlingen.

Samstag-Montag,

11.-13.10.14

Oktoberfest FF Sulzfeld.

Donnerstag-Samstag,

02.-04.10.14

Jubiläumsfest 75 Jahre FF Bretten, Abt. Bauerbach, Sporthalle Bauerbach.

  

Brandeinsatz - Fehleinsatz

Am Donnerstag, 18.09.14 wurde die Abteilung Oberderdingen und die bei der Abteilung Flehingen stationierte Drehleiter um 13.14 Uhr von der Feuerwehrleitstelle Karlsruhe zu einem Brandeinsatz alarmiert. Bei der Firma Blanco hatte im Werk 3 in der Langwiesenstraße die automatische Brandmeldeanlage einen Alarm ausgelöst.

Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle meldete uns ein externer Techniker einer Wartungsfirma der Brandmeldeanlage den Grund für den Alarm. Er hatte versehentlich wegen eines Bedienungsfehlers bei Programmierarbeiten an der Anlage den Alarm ausgelöst, so dass nach der Überprüfung der Lage  und dem Rückstellen der Anlage das Objekt wieder dem Betreiber übergeben und der Einsatz beendet werden konnte.

Im Einsatz bzw. in Bereitstellung waren 11 Feuerwehrangehörige der Abteilung Oberderdingen mit dem Löschgruppenfahrzeug LF 20/20 sowie drei Kräfte der Abteilung Flehingen mit der Drehleiter DLA (K) 23/12. Einsatzende war gegen 13.50 Uhr.

  

Technische Hilfeleistung - Person in Not, Tür-/Wohnungsöffnung

Mit der Alarmmeldung „Person in Not / Tür-/Wohnungsöffnung" wurde am Samstag, 20.09.2014 um 14.01 Uhr die Abteilung Oberderdingen sowie die Drehleiter der Abteilung Flehingen von der Feuerwehrleitstelle Karlsruhe zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz in die Mörikestraße in Oberderdingen alarmiert.

Dort wurde bei der Bewohnerin eines Wohnhauses eine Notlage vermutet, da Licht im Haus angeschaltet war, aber Versuche der Kontaktaufnahme durch Nachbarn bzw. Angehörige vergeblich blieben, weshalb die Rettungskräfte schließlich alarmiert wurden.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr und der Lageerkundung wurde an der Gebäuderückseite über eine Steckleiter Zugang zum Balkon geschaffen. Von dort aus wurde schließlich die Balkontür gewaltsam durch die Feuerwehr geöffnet, da keine weitere Zugangsmöglichkeit vorhanden war. Die Person konnte danach aufgefunden werden, für sie kam jedoch jede Hilfe zu spät. Die Notärztin konnte nur noch den Tod feststellen.

Im Einsatz bzw. in Bereitstellung waren 17 Feuerwehrangehörige der Abteilung Oberderdingen mit dem Rüstwagen RW 1, dem Löschgruppenfahrzeug LF 20/20 und dem Einsatzleitwagen ELW 1, drei Kräfte der Abteilung Flehingen mit der Drehleiter DLA (K) 23/12 sowie die Polizei mit zwei Beamten und einem Streifenwagen vom Revier Bretten. Der Rettungsdienst des DRK-Kreisverbands Karlsruhe war mit einer Notärztin und drei Mitarbeitern sowie einem Notarzteinsatzfahrzeug NEF aus Bretten und einem Rettungswagen RTW von der Wache Oberderdingen vor Ort. Einsatzende war gegen 14.52 Uhr.

Nach während die letzten Fahrzeuge vom Einsatz zum Feuerwehrhaus zurückkehrten und in die Fahrzeughalle geparkt wurden, erreichte uns über Funk ein weiterer Einsatzauftrag von der Feuerwehrleitstelle Karlsruhe. Erneut lautete die Meldung "Person in Not". Mehr Informationen dazu gibt es im nächsten Bericht unten!

 

Technische Hilfeleistung - Person in Not, Unterstützung Rettungsdienst/Tragehilfe

Gerade vom Einsatz in der Mörikestraße zurückgekehrt, wurde die Abteilung Oberderdingen sowie die bei der Abteilung Flehingen stationierte Drehleiter am Samstag, 20.09.14 um 14.52 Uhr über Funk erneut von der Feuerwehrleistelle Karlsruhe zu einem weiteren Einsatz in die Obere Gasse im Ortsteil Oberderdingen alarmiert.

Der Rettungsdienst forderte uns zur Unterstützung bei einem Patiententransport an. Eine verletzte Patientin, die bereits von einer Notärztin und vom Rettungsdienstpersonal versorgt wurde, musste wegen der extremen räumlichen Enge sowohl im Treppenhaus als auch im Zimmer eines Altbaus über die Drehleiter aus dem zweiten Obergeschoss eines Wohnhauses transportiert werden, da ein gefahrloser sowie schonender und patientengerechter Transport über das enge Treppenhaus nicht möglich war. Der Transport über die Drehleiter verlief rasch und problemlos, so dass die Patientin umgehend dem Rettungsdienst zur Weiterbehehandlung und zum Transport in eine Klinik wieder übergeben werden konnte. 

Im Einsatz waren 13 Feuerwehrangehörige der Abteilung Oberderdingen mit dem Rüstwagen RW 1, dem Löschgruppenfahrzeug LF 20/20 und dem Einsatzleitwagen ELW 1, drei Kräfte der Abteilung Flehingen mit der Drehleiter DLA (K) 23/12 sowie der Rettungsdienst des DRK-Kreisverbands Karlsruhe mit einer Notärztin, drei Mitarbeitern, einem Rettungswagen RTW der Wache Oberderdingen und einem Notarzteinsatzfahrzeug NEF aus Bretten. Einsatzende war gegen 15.45 Uhr. 

  

 

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen, Abteilung Oberderdingen

 

Termine: 

Donnerstag, 25.09.14

Atemschutzbelastungsübung, WF KIT Campus Nord, Treffpunkt 17.45 Uhr Feuerwehrhaus.

Freitag-Sonntag,

26.-28.09.14

Berufsfeuerwehrwochenende der Jugendfeuerwehr im Feuerwehrhaus. Helfereinteilung beachten!

Dienstag, 30.09.14

Sport, 20.00 Uhr Aschingerhalle.

Donnerstag, 02.10.14

Richtfest und Grundsteinlegung Neubau Feuerwehrhaus Oberderdingen. Treffpunkt 16.30 Uhr in Ausgangsuniform mit Schirmmütze im Feuerwehrhaus.

Dienst „UE 5 Technische Hilfe", ENTFÄLLT.

Donnerstag-Samstag,

02.-04.10.14

Jubiläumsfest 75 Jahre FF Bretten, Abt. Bauerbach, Sporthalle Bauerbach.

Dienstag, 07.10.14

Sport, 20.00 Uhr Aschingerhalle.

Donnerstag-Samstag, 09.-11.10.14

Landesfeuerwehrverbandsversammlung in Ettlingen.

Samstag-Montag,

11.-13.10.14

Oktoberfest FF Sulzfeld.

Samstag, 11.10.14

Abnahme Leistungsabzeichen BW, Stadtkreis Karlsruhe.

Dienstag, 14.10.14

Sport, 20.00 Uhr Aschingerhalle.

Freitag, 17.10.14

Dienst „UE 5 Technische Hilfe", 19.30 Uhr Feuerwehrhaus.

Freitag/Samstag,

17./18.10.14

Jugendgruppenleiterlehrgang Teil 2.

Samstag, 18.10.14

Abnahme Jugendflamme Stufen II + III, Grund- und Werkrealschule, in Odenheim.

 

 

Altersabteilung Oberderdingen

 

Termine: 

Donnerstag, 02.10.14

Richtfest und Grundsteinlegung Neubau Feuerwehrhaus Oberderdingen. Treffpunkt 16.30 Uhr in Ausgangsuniform mit Schirmmütze bzw. im FW-Shirt im Feuerwehrhaus.

Freitag, 10.10.14

Kameradschaftsdienst, 18.30 Uhr im Feuerwehrhaus.

Montag, 13.10.14

Oktoberfest FF Sulzfeld.

Freitag, 07.11.14

Kameradschaftsdienst, 18.30 Uhr im Feuerwehrhaus.

Sonntag, 09.11.14

Kerwe-Essen im Feuerwehrhaus.

  

Weitere Info`s und Bilder auch immer auf unserer Homepage unter:

www.feuerwehr.oberderdingen.de

 

Pressewart (MW)

 

 

 

 


Neues vom Rathaus / I-Punkte
Neues vom Rathaus
18.09.2014

 

•·         Die Sommerferien in Baden-Württemberg sind vorbei. Am Montag dieser Woche starteten die Schulen im Land und auch in Oberderdingen in das neue Schuljahr. Allerdings galt dies nur für die Schülerinnen und Schüler, denn auch in unseren Schulen kamen die Lehrkräfte zu den ersten Lehrerkonferenzen und Vorbereitungsgesprächen, zu organisatorischen Abstimmungen bereits in den letzten zwei Wochen schon zusammen. Auch für die kommunalen Gremien ist die Sitzungspause vorbei. Ab sofort berichten wir wieder über „Neues vom Rathaus", nach dem die Pause dieses Jahr auch wegen der Kommunalwahlen Ende Mai länger ausgefallen ist.

 

•·         Gleich am Montagabend, 15. September traf sich der neue Ältestenrat des Gemeinderates, bestehend aus dem Bürgermeister, den ehrenamtlichen BM-Stellvertretern, den Fraktionsvorsitzenden und den Ortsvorstehern. Zuerst geht es um Informationen zu aktuellen Themen der Gemeindepolitik und dann um die Vorbereitung der Gemeinderatsthemen für die nächsten Wochen sowie weitere Termine. So möchte die Verwaltungsspitze den Gemeinderäten, insbesondere den neugewählten Mitgliedern die Einarbeitung erleichtern und deshalb im Zusammenhang mit den Planungen für das kommende Jahr mindestens zwei halbtägige Klausursitzungen zu den Aufgaben der Gemeinde anbieten.

 

•·         Zu seiner ersten „Arbeitssitzung" kommt der Gemeinderat am Dienstag, 16. September im Rathaus im Amthof zusammen. Im öffentlichen Teil geht es vor allem um Informationen zum Haushalt und den Wirtschaftsplänen der Eigenbetriebe. Wichtig für die Schulentwicklung ist die formale Bestätigung eines einstimmigen (bei 1 Enthaltung) Beschlusses des alten Gemeinderates vom 01.07.14. Es geht um die von der Schulkonferenz der Strombergschule beschlossene Einführung einer Ganztagsschule in Wahlform an der Oberderdinger Grundschule. Die Gemeinde muss als Schulträger gegenüber dem Land den Antrag beschließen und auch Erklärungen zu Kostenfragen abgeben. Vor den Beratungen der Elternbeiräte und dem einstimmigen Beschluss der Schulkonferenz fand auch eine öffentliche Informationsveranstaltung in der Eugen-Gültlinger-Halle statt. Dabei wurde deutlich, dass in Oberderdingen die Einführung eines Ganztagsschulbetriebs nur in Wahlform von den Eltern gewünscht wird. Keinesfalls als verbindliche Pflichtform. Schade für die Gemeinde ist, dass das Land bei der Einführung einer Ganztagsschule die von den Eltern der „Regel- bzw. HalbtagsschülerInnen" trotzdem benötigte Betreuung an den Randzeiten nicht mehr finanziell fördert. Es bleibt dann einzig die Entscheidung der Gemeinde als Schulträger, ob solche Angebote der „verlässlichen Grundschule" noch angeboten werden. Als familienorientierte Gemeinde wird dies nach Bedarf in Oberderdingen der Fall sein. Nach dem die Ganztagsschule frühestens zum Schuljahr 2015/2016 vom Ministerium genehmigt wird, bleibt ausreichend Zeit, die Betreuung zu organisieren.

 

•·         Seit 2001 gibt es den „kommunalpolitischen Seniorennachmittag" des Seniorenkreises Oberderdingen. Auch in diesem Jahr kommt Bürgermeister Nowitzki am Mittwochnachmittag, 17. September ins DRK-Haus, um die aktuellen Themen und Maßnahmen der Gemeinde, um haushaltspolitische Vorgaben und gesetzliche Veränderungen für die Städte und Gemeinden und ihre Auswirkungen auf die Bürgerinnen und Bürger anzusprechen und ggf. auch zu diskutieren.

 

•·         Kreispolitik steht direkt im Anschluss im Terminkalender des Bürgermeisters. Landrat Dr. Christoph Schnaudigel hat die ehemaligen Oberbürgermeister/innen und Bürgermeister sowie die ausgeschiedenen Mitglieder des Kreistags zu einem Treffen nach Sulzfeld eingeladen. Bürgermeister Nowitzki wird für die CDU-Fraktion im Kreistag als einer der Stellvertreter des Fraktionsvorsitzenden Bürgermeister Hockenberger aus Bruchsal beim Treffen vertreten.

 

•·         Zu einem interkommunalen Treffen kommen die BürgermeisterInnen aus Sulzfeld, Zaisenhausen und Kürnbach im Rathaus Oberderdingen auf Einladung von Bürgermeister Nowitzki mit dem stellvertretenden Leiter der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen am Regierungspräsidium Karlsruhe am 18. September zusammen. Von dieser Fachstelle wurde bei den Beratungen zur Qualitätssicherung des Bibliothekswesens die Chancen einer intensiven interkommunalen Zusammenarbeit in den vier Gemeinden angesprochen. Für die Gemeindebücherei im Torwäch-terhaus liegt seit geraumer Zeit ein „Gutachten" auf dem Tisch. Darin wird u.a. festgestellt, dass die beliebte Einrichtung dringend einer Fortentwicklung bedarf und dass die im bestehenden Gebäude nutzbare Fläche für eine „Mediathek/Bibliothek" deutlich zu klein ist. Auch die Öffnungszeiten entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen, sind diese doch seit Eröffnung im Jahr 1987 nahezu unverändert geblieben. Beim Termin im Rathaus im Amthof soll Gelegenheit sein, die mögliche Zusammenarbeit der Büchereien und vor allem auch der ehrenamtlich engagierten Mitarbeiterinnen sowie die Synergien (Vorteile) zu besprechen.

 

•·         Zu einer weiteren Besprechung hat Bürgermeister Nowitzki die Mitglieder des externen und des internen Arbeitskreises zur 1250-Jahr-Feier am Donnerstagabend, 18. September in den Ratssaal des Rathauses im Amthof eingeladen. Den externen Arbeitskreis bilden Vertreter der Oberderdinger Vereine und Organisationen, während der interne Arbeitskreis aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rathaus-Teams aus verschiedenen Ämtern besteht. Derzeit geht es noch um Terminfragen, Zuständigkeiten, einzelne mögliche Veranstaltungen und Vorschläge für das Marketing und und und... Fest steht bereits das Festwochenende im Jubiläumsjahr 2016: 24.06. - 27.06.2016.


Jugentreff „Ratzeputz“
Neues vom Jugendtreff
18.09.2014

 Kopfzeile Jugendtreff

Die Ferien sind zu Ende und der Jugendtreff meldet sich aus der Sommerpause zurück.  Wir freuen uns wieder altbekannte, aber auch neue Gesichter zu treffen. Der Jugendtreff befindet sich auf dem Gelände der Strombergschule und hat fast jeden Nachmittag und am Abend geöffnet. Bei uns kann man einfach so vorbei schauen, quatschen,  Tischkicker spielen, sich im Dart ausprobieren oder vieles mehr. Die Mitarbeiter haben natürlich immer ein offenes Ohr und geben euch Unterstützung bei Themen die euch beschäftigen.

Unsere Öffnungszeiten im Jugendtreff  ab September 2014:

DIENSTAG:

15.00 bis 17.00 Uhr : Just for Kids ab 8 Jahren

16.00 bis 17.00 Uhr: Sportgruppe 8-12 Jahren

17.00 bis 21.00 Uhr: Offener Treff ab 12 Jahren

MITTWOCH:

15.0 bis 17.00 Uhr Just for Kids ab 8 Jahren

17.00 bis 21.00 Uhr: Offener Treff ab 12 Jahren

DONNERSTAG:

13.00 bis 16.00 Uhr: Mädchentreff 5-7 Klasse

16.00 bis 18.00 Uhr: Mädchentreff ab der 8.Klasse

18.00 bis 21.00 Uhr: Boysday ab 11 Jahren

19.00 bis 20.00 Uhr Selbstbehauptungskurs für Mädchen ab 11 Jahren

FREITAG:

15.00 bis 18.00 Uhr: Lerntreff ab 11 Jahren

15.00 bis 18.00 Uhr:  Teentreff ab 11 Jahren

17.00 bis 21.00 Uhr: Offener Treff ab 12 Jahren

SONNTAG (ab Oktober):

16.00 bis 20.00 Uhr: Offener Treff ab 12 Jahren

Bitte beachten: Die Öffnungszeiten gelten nur an Schultagen. Für die Herbst und Weihnachtsferien werden die Zeiten noch bekannt gegeben.

Das aktuelle Herbstprogramm liegt druckfrisch in der Spielscheune aus und freut sich über Interessenten.  Darin findet man die Angebote vom Jugendtreff, der Spielscheune und der AWO- Elternschule.

Aktuelle Informationen findet man natürlich auch auf unserer Homepage unter www.jugendtreff-oberderdingen.de  Telefonisch sind wir nachmittags erreichbar unter 07045/ 201274

 


Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten
Ich bin neu in Oberderdingen
18.09.2014

 

Maria Gyulemetova geb. 02.08.2014 in Karlsruhe (3460 Gramm/ 52 cm)

Eltern: Olga Gyulemetova u. Svetozar Gyulemetov, Oberderdingen

 

 

Hinweis:

Die Veröffentlichung personenbezogener Daten (Geburt) ist der Gemeinde nur mit Zustimmung der gesetzlichen Vertreter möglich. Sofern eine solche Einwilligungserklärung nicht abgegeben wurde, muss die Veröffentlichung unterbleiben.


Aktuelle Infos
Pressemitteilung zum Kartellverfahren
18.09.2014

 

Pressemitteilung hier als PDF:


Aktuelle Infos
Pressemitteilung des Gemeindetages vom 09.09.2014
18.09.2014

 

Deutsch-griechischer kommunaler Wissenstransfer erweitert sein Angebotsspektrum

 

Die deutsch-griechische Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene (Deutsch-Griechische Versammlung - DGV) hat sich in kurzer Zeit erfreulich positiv entwickelt. Beim heutigen Expertenaustausch im Stuttgarter Rathaus, an dem neben dem Parlamentarischen Staatssekretär und Griechenland-Beauftragten der Bundesregierung, Hans-Joachim Fuchtel, MdB und dem Präsidenten des Gemeindetags, Roger Kehle, auch eine griechische Bürgermeisterdelegation mit dem Stadtoberhaupt von Thessaloniki und Vizepräsident des Griechischen Zentralverbandes der Städte und Gemeinden (KEDE), Yiannis Boutaris, an der Spitze teilnimmt, werden sowohl Ergebnisse der bereits laufenden Projekte präsentiert, als auch neue Vorhaben initiiert. 

 

Bürgermeisterbüro in Stuttgart wird eröffnet

  

In der Geschäftsstelle des Gemeindetags in Stuttgart wird heute ein weiteres Bürgermeisterbüro eröffnet, nachdem bereits im Frühjahr letzten Jahres in Athen und Thessaloniki zwei Büros ihre Arbeit aufgenommen haben. „Hauptziel des deutsch-griechischen kommunalen Wissenstransfers ist und bleibt weiterhin die persönliche Beratung griechischer Bürgermeister durch deutsche Amtskollegen oder andere kommunale Experten auf Augenhöhe", betont Roger Kehle, Präsident des Gemeindetags und ergänzt: "Wir wollen unser Angebot um Praxisaufenthalte für griechische Verwaltungsmitarbeiter in Deutschland erweitern." 

 

Inzwischen beteiligen sich über 120 Kommunalvertreter aus dem gesamten Bundesgebiet ehrenamtlich an dem Know-how-Transfer, darunter fast 100 Experten allein aus Baden-Württemberg. Sie engagieren sich bereits in 26 griechischen Städten und Regionen und setzen konkrete Beratungswünsche um. „Unsere Projekte umfassen das gesamte Spektrum kommunaler Aufgaben, von der Abfallwirtschaft über Energie, Saisonverlängerung im Tourismus bis hin zu jugendorientierten Maßnahmen. Die Bürgermeister tauschen sich aber auch über Fragen zur Organisation einer Gemeinde oder zur Optimierung der Verwaltungsarbeit aus", erklärt Rolf Geinert, Oberbürgermeister a.D. und Koordinator des deutsch-griechischen kommunalen Wissenstransfers beim Gemeindetag Baden-Württemberg. Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel, der die deutsch-griechische kommunale Zusammenarbeit unterstützt, fügt hinzu: „Der deutsch-griechische kommunale Wissenstransfer bereichert alle Beteiligten. Durch die Kooperation der Bürgermeister führen wir die Menschen an ihren Wurzeln zusammen und verbinden so Europa."

 

Kommunale Praxisangebote für griechische Bürgermeister und Verwaltungsangestellte vor Ort in Deutschland

 

Im neu eröffneten Bürgermeisterbüro werden ab sofort weitere Angebote für griechische Bürgermeister und Verwaltungsfachleute koordiniert. Im Rahmen des Projekts „Kommunale Praxis in Deutschland" können griechische kommunale Entscheidungsträger Themenbereiche benennen, die sie vor Ort besonders beschäftigen. Im Bürgermeisterbüro in Stuttgart wird daraufhin eine deutsche Stadt oder Gemeinde gesucht, die die griechischen Partner bei diesem Thema beraten kann. Die griechischen Bürgermeister können dann entweder zum Praxisaustausch nach Deutschland reisen oder auch Verwaltungsangestellte zu einem Praktikum entsenden. "Für mich und meine Kolleginnen und Kollegen in den griechischen Städten und Gemeinden wird es sehr interessant sein, die kommunalen Herausforderungen, vor denen alle europäischen Kommunen stehen, mit Projektpartnern in Deutschland zu erörtern", erklärt Yiannis Boutaris, Bürgermeister von Thessaloniki. "Gerade für junge Verwaltungsangestellte sind die Praktikumsangebote darüber hinaus eine gute Gelegenheit, ihre Berufserfahrung zu erweitern und ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen", ergänzt er. In den deutschen Verwaltungen setzt man ebenfalls auf fachlichen Austausch und Impulse durch die griechischen Kolleginnen und Kollegen.

 

Teilnahme griechischer Verwaltungsmitarbeiter an Fachseminaren der Verwaltungsschule des Gemeindetags

 

Für griechische Verwaltungsmitarbeiter, die bereits über sehr gute Deutschkenntnisse verfügen, stehen darüber hinaus 10 Plätze zur Teilnahme an Fachseminaren der Verwaltungsschule des Gemeindetags Baden-Württemberg zur Verfügung. "Wir freuen uns, wenn wir die griechischen Kolleginnen und Kollegen auch auf diesem Weg unterstützen können, damit sie die neuen Kenntnisse in ihrem Arbeitsalltag umsetzen können", so Gemeindetagspräsident Roger Kehle. 

 

Kommunale Themen bei der fünften Deutsch-Griechischen Versammlung 2015 in Griechenland im Vordergrund

 

Neben dem Erfahrungsaustausch der Experten wird in der heutigen Tagung auch der Fahrplan für die nächste, fünfte, Deutsch-Griechische Versammlung (DGV V) festgelegt, die im kommenden Jahr wieder in Griechenland stattfinden soll. Gemeindetagspräsident Roger Kehle und Bürgermeister Yiannis Boutaris sind sich einig: „Das kommunale Netzwerk der DGV bringt beide Länder wieder näher zusammen."

 

 

Für weitere Informationen zur Deutsch-Griechischen Versammlung steht Ihnen auch Andreas F. Frädrich, Mitarbeiter für Medienarbeit bei der Kooperationsstelle beim Beauftragten für die Deutsch-Griechische Versammlung (DGV) und Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (MdB), zur Verfügung (Tel.: 030 18535 2375, mobil 0171 2736290 oder E-Mail: andreas.fraedrich@grde.eu).

 


Aktuelle Infos
vergessene Kleidungsstücke bei der KiKuWo
18.09.2014


Aktuelle Infos
FRÜHER ALS TEILNEHMER, HEUTE ALS PRAKTIKANT
18.09.2014

 

KinderKunstWoche 2014

 

 

Die Kinderkunstwoche ist nun seit mehreren Jahren eines der Events für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien. Jedes Jahr kommen Kinder aus der Umgebung um an dem vielseitigen Projekt im Oberderdinger Amthof teilzunehmen. Die Kinder sammeln in dieser Woche Erfahrungen, lernen aber auch, sich zu unterstützen und gemeinsam ein Projekt zu verwirklichen. Ganz besonders wird der Teamgeist gestärkt. Nichts funktioniert ohne den anderen. Dazu gehört auch die Bildung neuer Freundschaften und das Kennenlernen unbekannter Gesichter. Es macht ihnen Spaß sich auf etwas neues, sehr ungewöhnliches einzulassen. Sei es das Zusammentreffen von unterschiedlichster Kulturen oder einfach nur die Begegnung mit neuen Freunden. Das Projekt der Kinderkunstwoche scheint unmögliches möglich zu machen. Dazu trägt mit Sicherheit auch die unbegrenzte Fantasie der Kinder bei. Man spürt wie sie sich einbringen möchten und ihnen keine Bemühung zu schwer ist für die notwendige Umsetzung zu sorgen. Die KiKuWo gibt den Kindern die Möglichkeit sich auf eine Reise zu begeben, zwischen zwei fremden Kulturen, auf die sie sich einlassen ohne dass ihnen eine Aufgabe zu schwer erscheint. Denn in dieser Woche ist alles möglich, ob alleine oder in der Gemeinschaft!

Von Vivienne Vincon


Aktuelle Infos
FRÜHER ALS TEILNEHMER, HEUTE ALS PRAKTIKANT
18.09.2014

KinderKunstWoche 2014

Es fand im Jahr 2008 unter dem Motto „Tango trifft Kunst" die erste KinderKunstWoche in Oberderdingen statt. Damals, bei der Premiere war es schon sehr schön dabei zu sein, sich dort künstlerisch entfalten und einfach nur Spaß haben zu können. In den weiteren Jahren setzte sich das mit den Themen „Chicago die 30er", „Alle Welt in Paris", „Aschinger goes Berlin", „Turin - mit Salami zum Stadion, im Auto die Blasmusik...", London 1973 - Cluedo in the Bakerstreet" und in diesem Jahr „Was will die Giraffe im Supermarkt?" fort. Jedes Jahr, unter einem anderen Thema, hat mich die KiKuWo angezogen - und nun wird sie schon zum siebten Mal ausgetragen. Damals als Teilnehmer und heute im Rahmen eines sozialen Praktikums habe ich die KiKuWo schon von Anfang an erleben dürfen. Es ist immer interessant dabei zu sein, nicht nur um großartige Malereien und Skulpturen herzustellen, sondern auch, um mehr über ein Thema zu erfahren. Immer lernt man die Kultur anderer Länder und Epochen kennen. Doch wenn man über die KinderKunstWoche spricht, darf man auch auf keinen Fall den sozialen Aspekt vergessen: Man lernt neue Leute kennen, knüpft neue Kontakte und redet viel miteinander. Diese vielfältigen Erfahrungen und Erlebnisse, die man innerhalb dieser Woche macht, gefallen mir sehr.

Insgesamt finde ich, dass die KinderKunstWoche - und damit auch das, was die Kinder am Ende mit nach Hause nehmen sehr wertvoll ist und dass man diese noch weitere Jahre fortführen sollte.  Es gibt immer etwas Interessantes und Neues, was man dort erfahren kann und diese Erfahrungen prägen. Ich war jedes Jahr aufs Neue dabei - und bin es auch dieses Jahr immer noch. Hoffentlich wird es die KinderKunstWoche noch lange geben, damit so viele Kinder und Jugendliche diese schönen Erfahrungen machen und sich Künstlerisch voll entfalten können. In diesem Sinne: „Herzlichen Glückwunsch zum sechsten Geburtstag, KiKuWo!"

Fabian Heimberger


Aktuelle Infos
Die Gemeindebücherei wird zur Bastelstube
18.09.2014

 

null

Mittwoch, den 24. September 2014 um 15.00 Uhr

 

Im Herbst gibt es in der Natur viel zu sehen. Die Zugvögel sammeln sich und bereiten sich auf ihren großen Flug vor. Auf dem Markt findet man Obst und Gemüse in vielen tollen Farben. Farbige Blätter fallen von den Bäumen und stellen ein herrliches Bastel- & Spielmaterial für Kinder dar! Passend zur Jahreszeit wird die Gemeindebücherei an diesem Nachmittag wieder zur Bastelstube...

Komm und bastel mit Frau Dörner tolle Herbstdekorationen, vergiss deine Schere und deinen Klebstift nicht.

 

Überleg es Dir aber schnell, denn wegen der begrenzten Teilnehmerzahl von 15 Kindern ist eine Anmeldung in der Gemeindebücherei unbedingt erforderlich.

 

 

 

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet in der Gemeindebücherei im Torwächterhaus Oberderdingen statt.