Sanierungsgebiete

Sanierungsmaßnahmen haben in der Gemeinde Oberderdingen "Tradition". Seit über 30 Jahren werden erfolgreich Sanierungen durchgeführt und das Ortsbild nachhaltig verbessert. 


Hier erhalten Sie die Sanierungsbroschüre "25 Jahre Sanierung in Oberderdingen" als PDF zum Herunterladen.

(Achtung: Das PDf hat eine Größe von ca. 7 MB ! )

 

Aktuelle kommunale Maßnahme:

Sanierungsgebiet „Ortskern III“

 

Sanierungsgebiet „Ortskern III“ (Bewilligungszeitraum: 31.12.2019)

Erweiterung des Sanierungsgebietes "Ortskern III"

 

Zahlen, Daten, Fakten:

 

Das Sanierungsgebiet „Ortskern III“ umfasst Teile der Aschingerstraße, der Flehinger Straße, der Rote-Tor-Straße, der Dr.-Friedrich-Schmitt-Straße und der Schillerstraße. Das Gebiet schließt im Norden und Nordwesten an den Ortskern und den Amthof an.

 

Das Plangebiet ist 4,9 ha groß und umfasst 83 Flurstücke.

 

Die Ziele der Sanierungsmaßnahme:

 

Wesentliches Ziel der Sanierung ist die erhaltende Erneuerung in den historisch bedeutsamen Bereichen. Die vorhandene Bau- und Freiraumsubstanz soll erhalten und weiterentwickelt werden.

 

Ein weiteres Ziel der Sanierung ist die Steigerung der Attraktivität des Wohnumfeldes und die nachhaltige Verbesserung der Funktionsfähigkeit der Grundstücke im Ortszentrum.

 

Abgeschlossene / ältere Maßnahmen:

Sanierungsgebiet "Unterdorf"

 

Sanierungsgebiet "Unterdorf" (Bewilligungszeitraum: 31.12.2014).

 

  

Zahlen, Daten, Fakten:

Das Sanierungsgebiet „Unterdorf“ umfasst den historischen Ortskern von Unterderdingen. Im Süden bildet die gründerzeitliche Bebauung am Kraichbach die Grenze, in den anderen Bereichen die alte Bebauung an der Weinstraße, Sulzfelder Straße, Kirchstraße, Keplerweg und Bachstraße.

 

Das Plangebiet ist 6,9 ha groß und umfasst 135 Flurstücke.

 

Die Ziele der Sanierungsmaßnahme:

Wesentliches Ziel der Sanierung ist die Steigerung der Attraktivität des Wohnumfeldes und die nachhaltige Verbesserung der Funktionsfähigkeit der Grundstücke.