Rubrikenübersicht > Kulturprogramm > „Häuslichkeit“ im Aschingerhaus Oberderdingen

ARCHIV: Kulturprogramm

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

„Häuslichkeit“ im Aschingerhaus Oberderdingen

07.06.2018

Die Ausstellung „Häuslichkeit“ von Kerstin Bach wird am Samstag, 16. Juni 2018 um 17.00 Uhr im Aschingerhaus Oberderdingen durch Bürgermeister Thomas Nowitzki eröffnet. Die einführenden Worte spricht Monika Miller. Musikalisch umrahmt wird die Vernissage von Timo Ducati – Oboe.

 

Kerstin Bach ist seit 1990 Malerin, hat an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe und hat an der „Ecole des Beaus Art“ in Paris studiert, viele Jahre im Ausland verbracht, gearbeitet als Designerin und natürlich gemalt. Kreativität und Kunst sind ihr Leben.

 

Als Kunstlehrerin an einem Gymnasium in Baden-Württemberg versucht sie Fähigkeiten zu fördern und Wissen weiter zu geben.

 

Beim Malen folgt Kerstin Bach Assoziationen, die durch Alltagsobjekte, aber auch durch Elemente der „Populärkultur“ ausgelöst werden. Ihre Werke rufen dazu auf entziffert, gelesen und gedeutet zu werden. Sie teilen Reaktionen auf gesellschaftlichen, auch politisch – zeitgeschichtliche Situationen mit, nicht zuletzt auch Themen, die die Frau betreffen. Da werden Geschirrtücher, Bettlaken oder Backpapiere zu Bildträgern kombiniert. Auf vielfältige Art und Weise wird genäht, gehäkelt, gekleckert, gemalt und zeichnend überarbeitet.

 

Auffällig sind die motivischen Wechselbeziehungen und die Doppeldeutlichkeit im Werk. Das Wahrgenommene wird in ein Gefüge farbiger Bildelemente verwandelt.

Man kann sich aber auch einfach an der Darstellung von kraftvoll – sinnlichen Bildkompositionen erfreuen, in denen der ausholende, schwungvolle Malgestus und die Farben genauso wichtig erschienen, wie der teilweise collagiere, zusammengesetzte Malgrund. Ihre Bilder sind Zeugnisse einer großzügigen Vitalität, einer Offenheit an Stellungnahme und einer sensiblen Wahrnehmung.

Sie sind außerdem kommunikativ und appellieren leidenschaftlich aber zugleich spielerisch – witzig an Gefühle und Begreifen.

 

Die Arbeiten werden bis Sonntag, den 22. Juli 2018 im Aschingerhaus ausgestellt. Der Eintritt ist frei. Geöffnet ist die Galerie im Aschingerhaus: Mittwoch bis Sonntag von 14-17 Uhr.