Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate
> Startseite> Rubrikenübersicht> Feuerwehr> Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen Abt. Oberderdingen > Feuerwehr Oberderdingen - Aktuelles & Aktuelles Gesamtwehr (08/2019)

News & Aktuelles

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen Abt. Oberderdingen

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen Abt. Oberderdingen | Wöhrle, Michael | 18.02.2019

Feuerwehr Oberderdingen - Aktuelles & Aktuelles Gesamtwehr (08/2019)

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen, Gesamtwehr

 

Termine:

Freitag, 22.02.19

Abteilungsversammlung Flehingen, 19.30 Uhr Feuerwehrhaus Flehingen.

Freitag, 08.03.19

Hauptversammlung, 19.30 Uhr Eugen-Gültlinger-Halle.

Freitag, 15.03.19

Jugendwartedienstversammlung in Hambrücken.

Samstag, 16.03.19

Kommandantendienst- und Kreisfeuerwehrverbandsversammlung in Hambrücken.

Dienstag, 19.03.19

KFV-Pressesprechertreffen in Rheinstetten.

Donnerstag, 11.04.19

Atemschutzbelastungsübung, Übungsanlage Linkenheim-Hochstetten.

 

Sehr geehrte Feuerwehrangehörige, Werte Kameraden der Altersabteilung,

 

hiermit lade ich zur diesjährigen Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oberderdingen am Freitag, 08. März 2019 in die Eugen-Gültlinger-Halle in Oberderdingen ein.

 

Beginn: 19.30 Uhr, Anzug: Ausgangsuniform

Ich bitte um vollzähliges und pünktliches Erscheinen!

 

Öffentliche Tagesordnung:

1)     Begrüßung / Feststellung der Beschlussfähigkeit

2)     Totengedenken

3)     Berichte aus den Abteilungen

4)     Bericht des Kommandanten

5)     Kassenbericht

6)     Bericht der Rechnungsprüfer

7)     Wahlen

8)     Grußworte der Gäste

9)     Ehrungen und Beförderungen

10)   Verschiedenes 

 

Anträge zur Versammlung sind in schriftlicher Form bis eine Woche vor der Versammlung beim Kommandanten Oliver Schäfer einzureichen! 

 

gez.

Oliver Schäfer

(Kommandant)

 

Technische Hilfeleistung – Person in Not

Am Donnerstagmorgen, 14.02.19 wurden die Nachtalarmgruppe der Abteilung Oberderdingen und die Drehleiter der Abteilung Flehingen um 5.48 Uhr von der integrierten Leitstelle Karlsruhe mit den Alarmstichworten „Person in Not / Türöffnung“ zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz in die Gerhart-Hauptmann-Straße alarmiert. Dort hatte eine Hausbewohnerin den Hausnotruf ausgelöst.

Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte der Einsatz jedoch ohne weitere Tätigkeit abgebrochen werden, da die Besatzung eines Rettungswagens zwischenzeitlich Zugang zum Patienten hatte, und somit für die Feuerwehr kein Einsatz mehr notwendig war.

In Einsatz bzw. in Bereitstellung waren 15 Feuerwehrangehörige der Abteilung Oberderdingen mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 und drei Kräfte der Abteilung Flehingen mit der Drehleiter DLA (K) 23/12. Der Rettungsdienst des DRK-Kreisverbands Karlsruhe war mit zwei Mitarbeitern und einem Rettungswagen RTW von der Wache Oberderdingen vor Ort. Einsatzende war für die Feuerwehr gegen 6.15 Uhr.

 

Brandeinsatz – Täuschungsalarm, Fehleinsatz

Zu einem Brandeinsatz wurden die Abteilungen Flehingen und Oberderdingen am Samstag, 16.02.2019 um 0.08 Uhr von der Integrierten Leitstelle Karlsruhe zum Kindergarten "Regenbogen" die Gochsheimer Straße in Flehingen alarmiert. Dort hatte im Flur im ersten Obergeschoss ein Rauchmelder einer internen, privaten Brandmeldeanlage Alarm geschlagen, woraufhin die Feuerwehr verständigt wurde.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr kurze Zeit später (im Feuerwehrhaus Oberderdingen waren nach der Abteilungsversammlung noch zahlreiche Kräfte anwesend und konnten rasch ausrücken) konnte durch die Teilnehmer einer Party schnell der Grund für den Alarm erklärt und gefunden werden. Sie hatten Essen zubereitet, wobei es zu einer Rauchentwicklung kam. Durch die Rauchentwicklung hatte der installierte Rauchmelder folgerichtig Alarm geschlagen. Da keine Gefahr bestand, konnte Entwarnung gegeben und nachdem Rückstellen der Anlage der Einsatz beendet werden.

Im Einsatz bzw. in Bereitstellung waren 30 Feuerwehrangehörige der Abteilung Oberderdingen mit dem Löschgruppenfahrzeug LF 20/20 und dem Einsatzleitwagen ELW 1 sowie etwa 20 Kräfte der Abteilung Flehingen mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 16/20, der Drehleiter DLA (K) 23/12 und dem Mannschaftstransportwagen MTW. Die Polizei war mit zwei Beamten und einem Streifenwagen vom Revier Bretten vor Ort. Einsatzende war gegen 0.45 Uhr. 

 

 

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen, Abteilung Oberderdingen

 

Termine:

Freitag, 22.02.19

Abteilungsversammlung Flehingen, 19.30 Uhr Feuerwehrhaus Flehingen.

Dienstag, 26.02.19

Abteilungsausschusssitzung, 20.00 Uhr Feuerwehrhaus.

Dienstag, 26.02.19

Sport, 20.00 Uhr Aschingerhalle.

Freitag, 01.03.19

Dienst „UE 2: Technische Hilfe“, 19.30 Uhr Feuerwehrhaus.

Dienstag, 05.03.19

Sicherheitswachdienst Aschingerhalle, Ramba-Zamba-Kinderfaschingsparty.

Dienstag, 05.03.19

Sport entfällt (Fasching, Halle belegt!).

Freitag, 08.03.19

Hauptversammlung, 19.30 Uhr Eugen-Gültlinger-Halle.

Dienstag, 12.03.19

Sport, 20.00 Uhr Aschingerhalle.

Freitag, 15.03.19

Dienst „UE 2: Technische Hilfe“, 19.30 Uhr Feuerwehrhaus Oberderdingen.

Freitag, 15.03.19

Jugendwartedienstversammlung in Hambrücken.

Samstag, 16.03.19

Kommandantendienst- und Kreisfeuerwehrverbandsversammlung in Hambrücken.

Dienstag, 19.03.19

KFV-Pressesprechertreffen in Rheinstetten.

Dienstag, 19.03.19

Sport, 20.00 Uhr Aschingerhalle.

Dienstag, 26.03.19

Sport, 20.00 Uhr Aschingerhalle.

Freitag, 29.03.19

Dienst „UE 2: Technische Hilfe“, 19.30 Uhr Feuerwehrhaus Oberderdingen.

 

Abteilungsversammlung der Abteilung Oberderdingen – Neue Abteilungsführung gewählt

Abteilungskommandant Thomas Meffle hatte am Freitag, 10.01.14 zur diesjährigen Abteilungsversammlung der Abteilung Oberderdingen ins Feuerwehrhaus Oberderdingen eingeladen, bei der die Wahlen der neuen Abteilungsführung samt Ausschuss im Mittelpunkt standen. Meffle eröffnete die Versammlung und führte durch die Tagesordnung. Er konnte neben Kommandant Oliver Schäfer mit seinen Stellvertretern Holger Schneefeld und Tino Germinario, Ehrenkommandant Hans Meffle, Ehrenmitglied Herbert Schmidt, den Kameraden der Einsatzabteilung, der Jugendfeuerwehr und der Altersmannschaft auch wieder zahlreiche Gäste, darunter Bürgermeister Thomas Nowitzki, die Ortsvorsteher Klaus Hilpp aus Flehingen und Oskar Combe aus Großvillars begrüßen. Sein Gruß galt auch Bernd Stromenger vom DRK-Ortsverein Oberderdingen sowie den Abordnungen der Abteilungen Flehingen und Großvillars um deren Abteilungskommandanten. Feuerwehrsachbearbeiter Rüdiger Leicht, Christian Wäckerle, Leiter des Polizeipostens Oberderdingen, und einige Gemeinderäte ließen sich krankheitsbedingt oder wegen anderer Verpflichtungen entschuldigen.

Thomas Meffle dankte den Gästen für Ihr Kommen mit dem sie einmal mehr ihre Verbundenheit zu ihrer Feuerwehr zum Ausdruck brachten, wünschte einen angenehmen Abend im Kreise der Feuerwehr, verbunden mit dem Dank für die sehr gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr.

Zu Ehren unserer verstorbenen Kameraden erhob sich anschließend die Versammlung. Sie gedachten ganz besonders dem 2018 verstorbenen Alterskameraden Werner Meerwarth, aber auch allen Einsatzkräften die im Einsatz ihr Leben lassen mussten und all der Menschen, die von Unglücken und Katastrophen betroffen wurden, denen wir nicht mehr helfen konnten und auch derer, die trotz unserer Hilfe einen Verlust betrauern müssen.

Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit folgten die Berichte des Abteilungskommandanten und seiner beiden Stellvertreter Sven Gedrat und Markus Weisert für das Berichtsjahr 2018. Die Berichte wurden mittels einer Präsentation vorgetragen.

Der Mannschaftsstand der Abteilung Oberderdingen war zum Vorjahr konstant und betrug zum 31.12.18 nach Meffles Ausführungen 127 Angehörige, aufgeteilt in 75 aktive Wehrmitglieder (+ 3) – darunter neun Frauen –, 39 Jugendfeuerwehrangehörige (- 5) – davon sieben Mädchen – und 13 Männer (+ 2) der Altersabteilung. Mit Burak Atalay, Nico Baader, Silas Heckele und Tom Siegrist konnten im Berichtsjahr vier Angehörige von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernommen werden. Seiten- bzw. Quereinsteiger waren im Laufe des Jahres für die Einsatzabteilung keine zu verzeichnen. Sieben Mitglieder der Einsatzabteilung sowie neun Jugendfeuerwehrangehörige waren 2018 ausgetreten.

Zum Schluss seines Berichts gab er bekannt, dass der neue Einsatzleitwagen wahrscheinlich noch dieses Jahr ausgeliefert und in Dienst gestellt werden kann. Meffle dankte allen für die gute Zusammenarbeit. Am Herzen lag ihm dabei auch ein besonders herzliches Dankeschön an die Partner und Familien zu richten, die das alles zusammen mittragen. Den Kameraden, die zusätzlich noch ein Fachgebiet oder eine Sonderfunktion begleiten rief er zu „Verliert nie den Mut, auch, wenn an der einen oder anderen Stelle die Mühlen langsam oder gar nicht mahlen“. Da dies nach zehn Jahren als Abteilungskommandant sein letzter Jahresbericht war, bedankte er sich mit den Worten „Wir haben viel bewegt und auch viel erreicht“ ganz persönlich für den Rückhalt und die tatkräftige Unterstützung auch in persönlich schwierigen Zeiten.

Der erste stellvertretende Abteilungskommandant Sven Gedrat ging in seinem Bericht auf die Ausbildung und Weiterbildung ein. Insgesamt 25 Angehörige besuchten 15 verschiedene Lehrgänge und Seminare, unter anderem die Lehrgänge Gruppenführer, Maschinist, Truppführer, Truppmann Teil 1 oder eine Realbrandausbildung. Auf Standortebene wurden bei 21 Übungsdiensten die Einsatzkräfte nach dem Lernzielkatalog der Landesfeuerwehrschule ausgebildet. 2018 absolvierten zudem jeweils zwei Gruppen die Feuerwehrleistungsabzeichen in den Stufen Bronze und Gold. So wurden für Aus- und Fortbildung 3112 Stunden geleistet. Das entspricht im Schnitt ca. 47 Stunden pro aktivem Feuerwehrmitglied im vergangenen Jahr.

Gedrat stellte ferner die Einsatzstatistik für das abgelaufene Jahr vor. Das Einsatzjahr war geprägt von etlichen größeren Bränden und schweren Unfällen, wobei ein Anstieg der Einsatzzahlen zu verzeichnen war. Die Abteilung Oberderdingen wurde 2018 zu 84 (+23) Einsätzen gerufen, von denen er einige erwähnte und vor allem die Schuppen- bzw. Scheunenbrände und Brand im Pflegeheim nochmals ins Gedächtnis rief. Bei allen Einsätzen konnte auf Grund der guten Ausbildung und der guten Ausrüstung schnell und fachgerecht Hilfe geleistet werden. Die Einsätze gliedern sich in 18 Brandeinsätze, 45 technische Hilfeleistungen, 15 Fehleinsätze, zwei Tierrettungen und vier Sicherheitswachdienste. Dabei wurden von den Einsatzkräften insgesamt 1984 Stunden aufgebracht.

Natürlich beteiligte sich die Abteilung Oberderdingen auch im vergangenen Jahr wieder an zahlreichen Veranstaltungen oder führte sie selbst durch. Der zweite stellvertretende Abteilungskommandant Markus Weisert nannte beispielhaft die zahlreichen Festbesuche, Tage der offenen Türen, das sehr erfolgreiche SpringSOUNDs-Musikpartyevent im Feuerwehrhaus, das Maibaumrichten und -stellen, die Teilnahme am Beachvolleyballturnier und am Feuerwehrduathlon oder die Kerweveranstaltung. Während der Sommerferien übte man das Klettern im Kletterpark, war beim Lasertag und beim Bubble-Soccer aktiv und veranstaltete das Abteilungsgrillfest. Ein Highlight war außerdem der viertägige Abteilungsausflug in die Partnergemeinde Heinfels unter anderem mit Besuchen der Leitstelle Tirol, der Innsbrucker Berufsfeuerwehr und Skisprungschanze und einem gemeinsamen Kameradschaftsabend mit der Feuerwehr Panzendorf. Kameradschaftlich endete das Jahr mit einem gelungenen Weihnachtsessen im alten Schulhaus.

Die Abteilungsführung dankte zum Schluss der Berichte den Fachgebietsleitern und ihren Helfern sowie den Jugendbetreuern für ihre gute Arbeit und die vielen geleisteten Stunden, ohne die ein reibungsloser Ablauf bei Einsätzen und im Übungsdienst sowie die Nachwuchssicherstellung so nicht möglich wäre.

In der Tagesordnung folgte der Bericht der Altersabteilung. Deren Leiter Ehrenkommandant Hans Meffle berichtete von einem Personalstand von 13 Mitgliedern. Die Altersmannschaft traf sich 2018 zu 12 Diensten überwiegend kameradschaftlicher Natur. Außerdem wurden weitere Termine, wie beispielsweise Festbesuche oder Ausfahrten wahrgenommen und durchgeführt.

Anschließend legte Jugendwart Philipp Scherer den Jahresbericht 2018 für die Jugendabteilung ab. Er berichtete von einem Mitgliederstand von 39 Angehörigen, davon sieben Mädchen. Im Berichtsjahr waren acht Zugänge und neun Austritte zu verzeichnen. Vier Jugendliche wurden an die Einsatzabteilung übergeben. Die Jugendlichen waren dabei in zwei Altersgruppen aufgeteilt.

Er berichtete weiter, dass im abgelaufenen Jahr 63 Übungs- und Sonderdienste mit einem Gesamtaufkommen von 6739 Stunden geleistet wurden. Die abgeleisteten Dienststunden teilen sich in 1/3 feuerwehrtechnische Ausbildung, bei der unter anderem die theoretischen und praktischen Kenntnisse der Feuerwehrdienstvorschriften und der Ersten Hilfe vermittelt wurden, und in 2/3 allgemeine jugendpflegerische Arbeit, wie beispielsweise Sport-, Spiel- und diverse Sonderdienste auf. Er konnte ferner von einem sehr guten Dienstbesuch berichten, so dass bei der Jugendversammlung wieder einige Jugendfeuerwehrler mit einem Präsent geehrt werden können.

Für die Ausbildung und Betreuung stehen insgesamt 16 Jugendbetreuer zur Verfügung, die auch weitere Fortbildungen wie beispielsweise den Jugendgruppenleiterlehrgang besuchten. Scherer gab anschließend einen Überblick über die Sonderdienste und die sonstigen Aktivitäten und Veranstaltungen an denen die Jugendfeuerwehr 2018 mitgewirkt hat. Hier sind vor allem die Christbaum- und Altpapiersammlung, die erfolgreichen Teilnahmen beim Indiakaturnier, bei der Jugendleistungsspange und der Jugendflamme Stufe 3, das Zeltlager in Abersfeld und das Berufsfeuerwehrwochenende zu nennen.

Der Bericht der Kassenwartin Simone Pfleiderer stand dann als nächster Punkt auf der Tagesordnung. Sie gab der Versammlung einen Überblick über die Einnahmen und Ausgaben sowie die Abschlussbilanz der Abteilungskasse bekannt. Kassenprüfer Marco Fischer, der die Kasse zusammen mit Thorsten Reiner geprüft hatte, konnte der Versammlung von einer einwandfreien und ordnungsgemäßen Buch- und Kontoführung berichten.

Umfangreiche Wahlen für die nächste, fünfjährige Amtsperiode standen anschließend turnusmäßig auf der Tagesordnung der diesjährigen Abteilungsversammlung. Gewählt wurden unter Aufsicht eines Wahlausschusses unter der Leitung von Kommandant Oliver Schäfer (Wahlausschussvorsitzender) in geheimer Wahl der Abteilungskommandant und seine beiden Stellvertreter, der Jugendwart und sein Stellvertreter sowie sechs Beisitzer und die beiden Kassenprüfer.

Als einziger Kandidat für das Amt des Abteilungskommandanten stellte sich Tobias Proissl zur Verfügung. Er wurde mit 89% der Stimmen gewählt. Für das Amt des 1. Stellvertreters bewarb sich Markus Weisert, der bisherige zweite Stellvertreter. Er wurde mit 93% der Stimmen gewählt. Zwei Bewerber gab es für das Amt des 2. Stellvertreters: Andreas Bäuerle und Patrick Gschwindt. Die Versammlung wählte Patrick Gschwindt als neuen 2. Stellvertreter mit 57% der Stimmen. Andreas Bäuerle erhielt 31%.

Für die Posten des Jugendwarts und seines Stellvertreters standen jeweils nur die beiden Amtsinhaber Philipp Scherer bzw. Manuel Kehrer zur Wahl. Philipp Scherer wurde mit 82% der Stimmen als Jugendwart bestätigt, Manuel Kehrer bleibt mit 89% Zustimmung weiterhin sein Stellvertreter.

14 Kandidaten – Andreas Bäuerle, Robin Bischoff, Heiko Bonnet, Tilo Dörner, Georg Florl, Sven Gedrat, Martin Heugel, Goran Juric, Felix Kirschenbühler, Benjamin Ohnheiser, Jörg Pfleiderer, Fabian Proissl, Tamara Stein und Michael Wöhrle – stellten sich zur Wahl für die insgesamt sechs Beisitzer im Abteilungsausschuss. Wiedergewählt wurden dabei Martin Heugel und Michael Wöhrle. Sven Gedrat, Goran Juric, Benjamin Ohnheiser und Tamara Stein wurden neu in dieses Amt gewählt.

Per Handzeichen wurden schließlich noch die beiden Kassenprüfer gewählt. Die beiden Amtsinhaber Marco Fischer und Thorsten Reiner stellten sich als einzige Kandidaten zur Wiederwahl. Beide wurden jeweils mit einer Enthaltung gewählt.

Die gewählte Abteilungsführung muss noch vom Gemeinderat offiziell bestätigt und eingesetzt werden. Bürgermeister Thomas Nowitzki und Kommandant Oliver Schäfer sprachen den Gewählten ihre Glückwünsche aus.

Nach den Jahresberichten und den Wahlen richtete Bürgermeister Thomas Nowitzki einige Grußworte an die Versammlung, die er aufgrund der fortgeschrittenen Zeit allerdings kurzhielt. Er sei wieder gerne zur Feuerwehr gekommen und überbrachte auch die Grüße des Gemeinderats. Beeindruckt zeigte er sich von den interessanten und informativen Jahresberichten und freute sich über das geplante Zeltlager der Jugendfeuerwehr in Heinfels, welches zum Erhalt und Ausbau der Gemeindepartnerschaft wichtig sei. Auch für ihn standen die Wahlen im Vordergrund. Auch wenn sich die Führung ändern werde, sehe man in der Abteilung die gelebte Kameradschaft und das große Engagement, was sich auch an den vielen Kandidaten zeige, die sich um ein Amt bewarben und somit bereit seien, Arbeit zu übernehmen. Er gab bekannt, dass die Fortschreibung des gemeinsam erarbeiteten Feuerwehrbedarfplans noch in diesem Frühjahr durch den Gemeinderat verabschiedet werden soll. Er dankte der Abteilungsführung für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und allen Feuerwehrangehörigen für das ehrenamtliche Engagement bei Übungen, Einsätzen und besonders in der Jugendfeuerwehr.

Kommandant Oliver Schäfer überbrachte als weiterer Redner die Grüße der Gesamtwehr. Er bedankte sich bei allen für die geleistete Arbeit und freute sich über das rege Interesse an den Wahlen. Die Einsätze in Verbindung mit der Brandstifterserie in Oberderdingen im vergangenen Jahr beschäftigen die Feuerwehrangehörigen auch noch lange Zeit danach, nicht zuletzt, weil einige vor Gericht aussagen müssten. Sie wurden ohne ihr Zutun in ein Geschehen hineingezogen, was viele belaste und noch verarbeitet werden müsse, so Schäfer. Mir den Worten „Eine neue Zeit beginnt – bleibt der Feuerwehr treu“ schloss er sein letztes Grußwort als Kommandant und wünschte allen immer eine gesunde Rückkehr von den Einsätzen.

In der Tagesordnung folgten die Ehrungen und Beförderungen auf Abteilungsebene.

Von der Jugendfeuerwehr wurden bei der Versammlung Amy Gedrat, Sebastian Gill, Marius Leimkötter und Dean-Julian Viereck in die Einsatzabteilung übernommen. Als Seiteneinsteigerin kam Anfang des Jahres Büsra Atalay zur Einsatzabteilung. Sie wurden willkommen geheißen und zugleich zur/m Feuerwehrfrau /-mann auf Probe befördert. Als Begrüßungsgeschenk erhielten sie einen Karabinerhaken für den Sicherheitsgurt, damit sie gut gewappnet zu den Einsätzen gehen können.

Zur/m Feuerwehrfrau /-mann wurden von der Abteilungsführung Burak Atalay, Nico Baader, Olivia Gedrat, Silas Heckele, Tom Siegrist und Lena Weick, zum Oberfeuerwehrmann Jörg Pfleiderer sowie zum Hauptfeuerwehrmann Sascha Könecke und Kevin Weick befördert.

Anschließend nahm die Abteilungsführung die Ehrungen für guten Dienstbesuch vor. Bei den regulären Übungsdiensten freitags war Andreas Bäuerle immer anwesend. Christian Bührer, Philipp Scherer, Markus Weisert und Michael Wöhrle waren zwei Mal entschuldigt abwesend, drei Mal entschuldigt gefehlt hatten Holger Eichholz, Robin Gedrat, Sascha Leimkötter und Lukas Proissl.

36 Angehörige der Einsatzabteilung (51%) haben die vorgegebene Stundenzahl von 70 Stunden, und zum überwiegenden Teil sogar weitaus mehr, bei Übungen und Veranstaltungen erbracht. Sie erhielten je einen Gutschein für eine Weinprobe mit Amthofführung als Präsent.

Der neu gewählte Abteilungskommandant Tobias Proissl ergriff anschließend noch kurz das Wort, bedankte sich für das Vertrauen bei der Wahl und gab seine Ziele für die kommende Zeit bekannt.

Thomas Meffle gab abschließend noch einen kurzen Ausblick auf die bevorstehenden Veranstaltungen bevor er mit den beiden Wahlsprüchen „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ und „Einer für alle, alle für Einen“ die harmonisch verlaufene Versammlung schloss.

Abteilungsversammlung 2019

Die neuen Aktiven mit der bisherigen Abteilungsführung: 1. stv. Abteilungskommandant Sven Gedrat, Büsra Atalay, 2. stv. Abteilungskommandant Markus Weisert, Amy Gedrat, Sebastian Gill, Dean-Julian Viereck, Marius Leimkötter, Abteilungskommandant Thomas Meffle, Kommandant Oliver Schäfer (vlnr) 

Abteilungsversammlung 2019

Beförderungen: Bürgermeister Thomas Nowitzki, Sven Gedrat, Nico Baader, Markus Weisert, Tom Siegrist, Olivia Gedrat, Burak Atalay, Sascha Könecke, Lena Weick, Jörg Pfleiderer, Thomas Meffle, Kevin Weick, Kommandant Oliver Schäfer (vlnr)

Abteilungsversammlung 2019

Alte und neue Abteilungsführung: Markus Weisert, Thomas Meffle, Tobias Proissl, Sven Gedrat, Patrick Gschwindt, Bürgermeister Thomas Nowitzki, Kommandant Oliver Schäfer (vlnr). Fotos: © Feuerwehr Oberderdingen

 

 

Altersabteilung Oberderdingen

 

Termine:

Freitag, 01.03.19

Feuerschau bei Karl, 17.00 Uhr Hintere Gasse.

Freitag, 08.03.19

Hauptversammlung, 19.30 Uhr Eugen-Gültlinger-Halle.

Freitag, 05.04.19

Kameradschaftsdienst mit Vesper, 19.00 Uhr im Feuerwehrhaus.

 

 

Weitere Info`s und Bilder auch immer auf unserer Homepage unter:

www.feuerwehr.oberderdingen.de und auf facebook bzw. twitter

 

Pressewart (MW)