Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate
> Startseite> Rubrikenübersicht> Feuerwehr> Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen Abt. Oberderdingen > Feuerwehr Oberderdingen - Aktuelles & Aktuelles Gesamtwehr (11/2019)

News & Aktuelles

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen Abt. Oberderdingen

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen Abt. Oberderdingen | Wöhrle, Michael | 11.03.2019

Feuerwehr Oberderdingen - Aktuelles & Aktuelles Gesamtwehr (11/2019)

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen, Gesamtwehr

 

Termine:

Freitag, 15.03.19

Jugendwartedienstversammlung in Hambrücken.

Samstag, 16.03.19

Kommandantendienst- und Kreisfeuerwehrverbandsversammlung in Hambrücken.

Dienstag, 19.03.19

KFV-Pressesprechertreffen in Rheinstetten.

Donnerstag, 11.04.19

Atemschutzbelastungsübung, Übungsanlage Linkenheim-Hochstetten.

 

Hauptversammlung der Feuerwehr Oberderdingen - Thomas Meffle zum neuen Feuerwehrkommandant gewählt

(TP) Mit überzeugender Mehrheit wurde bei der diesjährigen Hauptversammlung am 08.03.2019 Thomas Meffle zum neuen Feuerwehrkommandant gewählt.

Der bisherige Kommandant Oliver Schäfer konnte neben den 96 anwesenden Angehörigen der drei Feuerwehrabteilungen und den zahlreich erschienenen Kameraden der Altersabteilung, natürlich auch zahlreiche Gäste in der Eugen-Gültlinger-Halle in Oberderdingen begrüßen. Besonders begrüßen konnte Schäfer von Seiten der Feuerwehr den Kreisbrandmeister Jürgen Bordt, den Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden Eckhard Helms, den Kreisjugendwart Jan Becker, den Unterkreisführer Oliver Haas sowie von der Polizei den Leiter des Oberderdinger Polizeipostens Christian Wäckerle.

Von der Gemeinde waren der stellv. Bürgermeister Uwe Schneider, Feuerwehrsachbearbeiter Rüdiger Leicht sowie einige Gemeinderäte und Ortschaftsräte der Einladung in die Eugen-Gültlinger-Halle in Oberderdingen gefolgt. Schäfers besonderer Gruß galt an dieser Stelle auch den Anwesenden der Presse mit einem Dank für die hervorragende Pressearbeit im vergangenen Jahr.

Nach der Totenehrung trat Klaus Bögel, Abteilungskommandant Großvillars, an das Mikrofon und berichtete über die Mitgliederstatistik der drei Abteilungen. Der weiterhin positive Mitgliederstand betrug zum Jahresende 155 Feuerwehrangehörige in den drei Einsatzabteilungen, 89 Kinder und Jugendliche in den Jugendabteilungen sowie 26 Mitglieder in der Altersmannschaft.

Im vergangenen Jahr nahmen 11 Feuerwehrangehörige an der Grundausbildung/Truppmann auf Unterkreisebene und eine Kameradin am Truppführerlehrgang teil. Weitere vier Feuerwehrangehörige bildeten sich auf Kreisebene zum Atemschutzgeräteträger für Pressluftatmer aus. Weitere zwei Kameraden wurden bei einem Unterkreisübergreifenden Lehrgang in Weingarten zum Maschinisten für Löschfahrzeuge ausgebildet.

An der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg nahm zwei Kameraden an einem Lehrgang “Gruppenführer“ teil. Um weiterhin eine leistungsstarke Feuerwehr zu sein, ist es wichtig auch qualifizierte Ausbilder und Führungskräfte in unserer Wehr zu haben, wie Bögel ausführlich aufzeigte.

Weitere 13 Kameraden bildeten sich bei einem jährlich stattfindenden Seminar zur Technischen Hilfe bei Stadtbahnunfällen bei der AVG in Karlsruhe weiter.

Im Anschluss berichtete Oberderdingens Abteilungskommandant Thomas Meffle über die zahlreichen Ausflüge und Aktivitäten, die ungemein die Kameradschaft und das Miteinander innerhalb der Feuerwehr fördern. Nur durch diese sind der notwendige Zusammenhalt und das Vertrauen zueinander möglich, wie Meffle erörterte. Er zeigte bildlich einige Highlights des Jahres, besonders erwähnte er jedoch die Wiederbelebung der Jugendfeuerwehr Großvillars, das traditionelle Flehinger Feuerwehrfest sowie die SpringSounds Party der Abteilung Oberderdingen.

Besonders erfreut war Meffle über die erfolgreiche Teilnahme zahlreicher Kameraden aus Oberderdingen am Leistungsabzeichen der Stufen Gold und Bronze.

Über die abgearbeiteten Einsätze im Jahr 2018 sprach in diesem Jahr der stellv. Abteilungskommandant Marco Dinkel von der Abteilung Flehingen. Er stellte zufrieden fest, dass die Bürger von Oberderdingen beruhigt und vor allem sicher schlafen können. Zu jeder Tages- und Nachtzeit sei die Sicherheit in Oberderdingen gegeben, wie Dinkel weiter erörterte.

Die Verfügbarkeit von Einsatzkräften unter Tags konnte in 2018 weiterhin garantiert werden. Dinkel bedankte sich hierbei bei den Unternehmen in und um Oberderdingen, die bereit sind, ihre Arbeitnehmer zum Einsatzdienst freizustellen.

Die Feuerwehrabteilung Oberderdingen wurde im Jahr 2018 zu insgesamt 84 Einsätzen, die Abteilung Flehingen zu 64 Einsätzen und die Abteilung Großvillars zu 8 Einsätzen gerufen.

Leider stiegen die Einsatzzahlen im vergangenen Jahr sichtbar an, was jedoch vor allem auf die zahlreichen Unwettereinsätze rückzuschließen ist.

Marco Dinkel zeigte im weiteren Verlauf einige Highlights aus dem Einsatzjahr aller drei Feuerwehrabteilungen. Besondere Bedeutung erhielten die beiden Scheunenbrände sowie der Brand im Altenheim im Ortsteil Oberderdingen.

Jugendwart Philipp Scherer berichtete im Anschluss über die etlichen Aktivitäten und Dienste der drei Jugendabteilungen. Scherer begann mit den Mitgliederzahlen aller drei Jugendabteilungen, die zum Jahresende 89 Mitglieder zählten. Besonders erfreut war Scherer jedoch über die 24 Mädchen in der Jugendfeuerwehr.

In den mit insgesamt 41 Betreuern fassenden Jugendabteilungen wurden im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Aktivitäten unternommen.

Im seinem Bericht nutzte Kommandant Schäfer im Folgenden die Gunst der Stunde um einige rückblickende Worte auf die vergangenen Jahre / Jahrzehnte zu finden.

Zahlreiche Fahrzeuge wurden Ersatz beschafft, ein neues Feuerwehrhaus wurde für die Abteilung Oberderdingen gebaut, neue Technik Standards bei der Persönlichen Schutzausrüstung integriert.

Schäfer zeigte sich sichtlich sehr zufrieden mit den Erfolgen in den vergangenen Jahren, für die er sich besonders bei seinen beiden Stellvertretern Holger Schneefeld und Tino Germinario herzlichst bedankte.

Zum Abschluss seines Berichts bedankte sich Schäfer bei den drei Abteilungskommandanten Thomas Meffle, Marco Dinkel und Klaus Bögel sowie den Jugendwarten, den Fachgebietsleitern, den Ausschussmitgliedern und allen Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Oberderdingen für die geleistete Arbeit der letzten 5 Jahre.

Ein weiterer Dank ging an Jürgen Bordt, Christian Wäckerle und an Bürgermeister Thomas Nowitzki sowie den Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung für das gegenseitige Vertrauen und die gute Zusammenarbeit.

Kassier Marco Fischer gab anschließend einen kurzen Einblick in die Finanzen. Er berichtete von einem stabilen Finanzhaushalt. Rechnungsprüfer Patrick Jonitz bestätigte danach eine exakte Kassenführung.

Es folgte der Punkt Wahlen, bei denen der Kommandant, die beiden stellvertretenden Kommandanten und die Beisitzer zur Wahl standen.

Die bisherigen Feuerwehrkommandanten traten aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl an.

Für das Amt des Kommandanten stellte sich Thomas Meffle zur Wahl, der schließlich mit 90% der Stimmen zum neuen Feuerwehrkommandanten gewählt wurde.

Als einziger Kandidat für das Amt des 1. Stellvertretenden Kommandanten stellte sich Marc Leimkötter zur Verfügung. Er wurde mit 97 % der Stimmen gewählt. Für die Wahl des 2. Stellvertretenden Kommanden bewarb sich Jochen Gilly. Auch er wurde mit 90 % der Stimmen gewählt. 

Die Wahl der Beisitzer für den Feuerwehrausschuss wurde ebenfalls in geheimer Wahl durchgeführt. Die vorgeschlagenen Kameraden Stefan Wörner (Abteilung Flehingen), Kai Rossnagel (Abteilung Großvillars) sowie die beiden Kandidaten für die Abteilung Oberderdingen Martin Heugel und Sascha Leimkötter traten alle zur Wahl an. Hierbei wurden Stefan Wörner mit 94 % der Stimmen, Kai Rossnagel mit 95 % der Stimmen und Martin Heugel mit 55 % der Stimmen in das Amt gewählt.

Nun folgten die Grußworte der Gäste. Der stellvertretende Bürgermeister Uwe Schneider richtete einige Worte an die Versammlung. Er sprach großes Lob und Dank für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr aus und sagte zugleich, dass man die psychische Belastung der Feuerwehrtätigkeit nicht außer Acht lassen darf und wie wichtig gerade dafür das Vertrauen und die Kameradschaft untereinander seien. Ein weiterer Dank seiner Rede richtete sich an die bisherigen Kommandanten für die vergangenen fünf Amtsjahre.

Des Weiteren dankte er auch den Jugendwarten und Ihren Betreuern der Jugendfeuerwehr. Insbesondere zeigte er sich auch über den relativ hohen Frauenanteil in der Jugendfeuerwehr erfreut. Und auch die Zusammenarbeit mit den Partnergemeinden erwähnte er lobenswert.

Kreisbrandmeister Jürgen Bordt zeigte sich im weiteren Verlauf sehr beeindruckt von den überdurchschnittlich guten Mitgliederzahlen der Feuerwehr Oberderdingen.

Als weiterer Redner stelle sich Oliver Haas als neuer Unterkreisführer für die Feuerwehren im Unterkreis Bretten vor.

Der Leiter des Polizeireviers Christian Wäckerle überbrachte in der Folge die Grüße der Polizei. Wäckerle begrüßte die Anwesenden und bedankte sich zunächst für die Einladung. Er ging in seiner Rede nochmals auf das vergangene Jahr ein, welches bei allen Spuren im Gedächtnis hinterlassen hat. Er lobte aber auch die gute Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Polizei, die er auch weiterhin fördern möchte. Zum Abschluss brachte er auch für die Familien und Partner der Feuerwehrangehörigen seine Wertschätzung zum Ausdruck.

Traditionell wurden die Neuzugänge in den Einsatzabteilungen im Rahmen der Hauptversammlung offiziell in der Feuerwehr willkommen geheißen. In diesem Jahr konnte Kommandant Oliver Schäfer mit Amy Gedrat, Sebastian Gill, Marius Leimkötter, Dean Julian Viereck, Büsra Atalay (Abteilung Oberderdingen) und Tim Vincon (Abteilung Großvillars) insgesamt 6 Neuzugänge begrüßen. Zum Schutz vor kalten Ohren bekamen alle sechs eine wärmende Feuerwehr-Wollmütze überreicht.

Aufgrund ihrer Weiterbildung zum Gruppenführer an der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg wurden Tobias Proissl und Andreas Bäuerle (Abteilung Oberderdingen) zum Löschmeister befördert. Zum Oberlöschmeister wurde Thorsten Reiner (Abteilung Oberderdingen & Großvillars) befördert.

Als nächsten Tagesordnungspunkt standen die Ehrungen in Zusammenhang mit der Jugendfeuerwehr an. Hierfür ergriff zunächst der Kreisjugendwart Jan Becker das Wort. Zuerst bedanke er sich für die Einladung und die gute Zusammenarbeit mit der Kreisjugendfeuerwehr. Im Anschluss sprach er seinen Dank für die maßgebliche und prägende Mitgestaltung bei der Jugendarbeit der Abteilung Flehingen an und verlieh die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg in Silber an Christian Schmidt, Felix Pfersching, Steffen Pfersching, Fabian Kirchgessner und Patrick Jonitz (Abteilung Flehingen). Ein weiterer Dank mit anschließender Ehrung ging an die beiden Freunde und Gönner der Jugendfeuerwehr Flehingen Ralf Genthner und Rudolf Hofmann. Beiden wurden mit der Floriansplakette der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg geehrt.

Auf eine 15-jährige aktive Dienstzeit können in diesem Jahr Heiner Ippich (Abteilung Oberderdingen) und Kai Rossnagel (Abteilung Grossvillars) zurückblicken. Sie erhielten das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in Bronze. Melanie Meffle (Abteilung Oberderdingen) blickt auf ihre 25-jährige aktive Dienstzeit zurück und erhielt hierfür das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in Silber.

Für Ihr stets vorbildliches Engagement erhielten Tino Germinario (Abteilung Oberderdingen) und Jürgen Schaub (Abteilung Flehingen) das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze. Für Ihre hervorragende Leistungen im Feuerlöschwesen wurden Oliver Schäfer (Abteilung Oberderdingen) und Holger Schneefeld (Abteilung Flehingen) vom Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden Eckhard Helms mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet.

Neben Kommandant Oliver Schäfer und den Abteilungskommandanten gratulierte auch Stellvertretender Bürgermeister Uwe Schneider den Geehrten und überreichte ihnen ein Präsent im Namen der Gemeinde. Im Saal selbst zeigten die Anwesenden mit tosendem Applaus und Standing-Ovation ihre Anerkennung und Respekt vor diesen langen Zugehörigkeiten und wirklich besonderen Verdiensten.

Zum Abschluss der Veranstaltung erhielt der bisherige Flehinger Jugendwart Tilo Pfersching für sein jahrzehnte langes Engegament um die Jugendfeuerwehr Flehingen rührende und ehrende Worte von seinen Flehinger Feuerwehrkameraden, die Ihm als Andenken jeweils Ihr eigenes Jugendfeuerwehr-Passfoto überreichten.

Mit den Leitsprüchen der Feuerwehr „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ und „Einer für alle und alle für einen“ bedankte sich Kommandant Oliver Schäfer bei allen Anwesenden und beendete die sehr harmonisch verlaufene Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oberderdingen. 

Die Geehrten

Auszeichnung Jugendehrennadel

Auszeichnung Floriansplakette

Das neue Führungstrio

Fotos: © Feuerwehr Oberderdingen

 

Technische Hilfeleistungen – Sturmschäden

Die Tagalarmgruppe der Feuerwehrabteilung Oberderdingen wurde am Sonntag, 10.03.2019 um 14.31 Uhr von der integrierten Leitstelle Karlsruhe (ILS) zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz alarmiert. Auf der Landesstraße L 1103 waren zwischen Oberderdingen und Sternenfels in Folge von orkanartigen Sturmböen des Orkantiefs „Eberhard“ zwei Bäume abgeknickt und auf die Fahrbahn gestürzt. Die Bäume blockierten eine Fahrbahnhälfte bzw. die komplette Fahrbahn.

Der erste Baum, eine rund 15 Meter lange Tanne, war in Höhe der Kraichbachquerung umgestürzt. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug wurde der Baum von mit einer Motorkettensäge zerkleinert und am Straßenrand gelagert. Der zweite Baum, ein etwa 20 Meter langer Kirschbaum war im S-Kurvenbereich des Waldstücks kurz vor der Kreisgrenze umgestürzt. Dort kam parallel die Besatzung des Rüstwagens zum Einsatz. Auch hier wurde der Baum mit einer Motorkettensäge zerkleinert und am Straßenrand gelagert sowie die Fahrbahn gereinigt. Für die Dauer des Einsatzes musste die Straße kurzzeitig voll gesperrt werden.

Noch während der erste Einsatz anlief, wurde der ILS um 14.36 Uhr eine weitere Einsatzstelle in der Aschingerstraße gemeldet. Dort waren durch den Sturm mehrere Dachziegel einer Scheune auf die Straße gestürzt, weitere waren lose und stellten eine Gefahr dar. Umgehend wurde vom Feuerwehrhaus Oberderdingen mit dem Löschgruppenfahrzeug ein weiteres Einsatzmittel zu dieser Einsatzstelle entsandt. Da die Abteilung Oberderdingen aber bereits im Einsatz war, wurde von der ILS aufgrund der flächenhaften Großlage vorsorglich auch die Abteilung Flehingen hinzualarmiert. Vor Ort wurden die losen Dachziegel gesichert und das Dach wieder verschlossen. Zur Verkehrssicherung wurde der Bauhof mit Absperrmaterial hinzugezogen. Die Flehinger Kräfte mussten nicht mehr tätig werden, verblieben abernoch einige Zeit in Bereitschaft. Die Besatzung des Einsatzleitwagens war zur Erkundung und Kontrolle der Einsatzstellen unterwegs.

Im Einsatz bzw. in Bereitstellung waren 24 Einsatzkräfte der Abteilung Oberderdingen mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20, dem Rüstwagen, dem Löschgruppenfahrzeug LF 20/20 und dem Einsatzleitwagen ELW 1 sowie 16 Kräfte der Abteilung Flehingen in Bereitstellung. Die Polizei war mit zwei Beamten und einem Streifenwagen vom Revier Bretten vor Ort. Einsatzende war nach der Reinigung der Geräte und Fahrzeuge sowie einer weiteren Wachbereitschaft gegen 16.30 Uhr.

Gegen 17.15 Uhr wurde der Flehinger Abteilungskommandant telefonisch über einen weiteren Einsatz informiert. Am Kleintierzüchterheim in der Kraichtalstraße wurde ein Ortgangblech auf ganzer Länge durch den Sturm weggerissen. Nach einer Erkundung vor Ort kamen schließlich zwei Einsatzkräfte mit der Drehleiter DLA (K) 23/12 zum Einsatz. Einsatzende war gegen 18.00 Uhr.

Um 19.48 Uhr wurde die Nachtalarmgruppe der Abteilung Oberderdingen erneut von der ILS Karlsruhe alarmiert. Am Firmenparkplatz der E.G.O. in der Langwiesenstraße Ecke Kleiststraße war eine rund 15 Meter hohe Tanne durch den Sturm und den aufgeweichten Boden in eine starke Schieflage geraten, und drohte auf den Parkplatz zu stürzen. Nach Rücksprache mit dem Werkschutz vor Ort wurde die Tanne aus Sicherheitsgründen schließlich gefällt, zerkleinert und am Rand gelagert.

Im Einsatz bzw. in Bereitstellung waren 23 Einsatzkräfte der Abteilung Oberderdingen mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 und dem Einsatzleitwagen ELW 1. Einsatzende war gegen 20.45 Uhr.

Sturmeinsätze

SturmeinsätzeFotos: © Feuerwehr Oberderdingen 

  

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen, Abteilung Oberderdingen

 

Termine:

Freitag, 15.03.19

Dienst „UE 2: Technische Hilfe“, 19.30 Uhr Feuerwehrhaus Oberderdingen.

Freitag, 15.03.19

Jugendwartedienstversammlung in Hambrücken.

Samstag, 16.03.19

Kommandantendienst- und Kreisfeuerwehrverbandsversammlung in Hambrücken.

Samstag, 16.03.19

Hochzeit Olivia & Robin, Treffpunkt 14.30 Uhr Feuerwehrhaus.

Dienstag, 19.03.19

KFV-Pressesprechertreffen in Rheinstetten.

Dienstag, 19.03.19

Sport, 20.00 Uhr Aschingerhalle.

Samstag, 23.03.19

Early-Bird-Verkauf SpringSOUNDs im Feuerwehrhaus.

Dienstag, 26.03.19

Sport, 20.00 Uhr Aschingerhalle.

Freitag, 29.03.19

Dienst „UE 2: Technische Hilfe“, 19.30 Uhr Feuerwehrhaus Oberderdingen.

Samstag, 30.03.19

Plakate kleben SpringSOUNDs, 14.00 Uhr Feuerwehrhaus.

 

Sicherheitswachdienst

Brandsicherheitswachdienst bei der Ramba-Zamba-Party (Kinderfasching) am Dienstag, 05.03.19 in der Aschingerhalle Oberderdingen. Im Einsatz waren zwei Feuerwehrangehörige mit dem Einsatzleitwagen ELW 1 von 13.00 Uhr bis gegen 18.00 Uhr.

Es gab außer zwei kleinen Erste-Hilfe-Leistungen, bei denen es galt, kleine Wehwehchen zu verpflastern, keine besonderen Vorkommnisse.

 

Überörtliche Ausbildung der LFS: Lehrgang „Ausbilder für Übungsdienst“ erfolgreich absolviert

Von Mittwoch, 06.03.19 bis Freitag, 08.03.19 nahmen drei Kameraden der Feuerwehr Oberderdingen an einem Lehrgang „Ausbilder für Übungsdienst“, der von der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg organisiert und durchgeführt wird, im Feuerwehrhaus Kronau teil.

Ziel des dreitägigen Vollzeitlehrgangs ist es, die Befähigung zur Organisation und Durchführung des Übungsbetriebs in der Feuerwehr zu erlangen. Voraussetzung zur Teilnahme ist die Ausbildung zum Gruppenführer.

Lehrgangsinhalte sind die Grundlagen des Ausbildens sowie die Lehrgangs- und Unterrichtsgestaltung unter besonderer Berücksichtigung der Fachdidaktik für Einsatzkräfte der Feuerwehren.

Insgesamt absolvierten 20 Feuerwehrangehörige diesen Lehrgang. Von der Abteilung Oberderdingen nahmen Andreas Bäuerle, Tobias Proissl und Markus Weisert am Lehrgang teil. Gratulation allen Teilnehmern zum erfolgreichen Lehrgangsabschluss.

 

 

Altersabteilung Oberderdingen

 

Termine:

Freitag, 05.04.19

Kameradschaftsdienst mit Vesper, 19.00 Uhr im Feuerwehrhaus.

Freitag, 03.05.19

Kameradschaftsdienst mit Vesper, 19.00 Uhr im Feuerwehrhaus.

 

 

Weitere Info`s und Bilder auch immer auf unserer Homepage unter:

www.feuerwehr.oberderdingen.de und auf facebook bzw. twitter

 

Pressewart (MW)