Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate
> Startseite> Rubrikenübersicht> Aktuelle Infos / Aus der Presse > Zuwachs im Interkommunalen Industriegebiet Oberderdingen

News & Aktuelles

Aktuelle Infos / Aus der Presse

Aktuelle Infos / Aus der Presse | Mendler, Michael | 12.09.2019

Zuwachs im Interkommunalen Industriegebiet Oberderdingen

Der Zustellstützpunkt der Deutschen Post ist von der Schillerstraße 57 in Oberderdingen als erstes Unternehmen in den 8. Bauabschnitt des Interkommunalen Industriegebiets umgezogen.  

 

Vom neuen Standort aus beliefern die Postboten nun die Kunden in Oberderdingen und Sternenfels und vom 9. September an auch die Kunden in  Knittlingen, Zaisenhausen und Sulzfeld. Ein Investor hat den neuen Zustellstützpunkt nach den Erfordernissen der Deutschen Post errichtet und langfristig an das Unternehmen vermietet. Die ca. 35 Mitarbeiter, die in den neuen Standort umziehen, werden künftig insgesamt rund 14.450 Haushalte mit Briefen und Paketen versorgen.

 

Im Zustellstützpunkt bereiten die Postboten ihre Zustelltouren vor. Der größte Teil der Briefe, die frühmorgens vom Briefzentrum in Pforzheim angeliefert werden, ist schon nach der Gangfolge der Zusteller sortiert, geringe Mengen müssen im Zustellstützpunkt noch von Hand in die Reihenfolge gebracht werden, in der die Postboten nachher die Straßen entlang fahren. Wenn dann noch die Päckchen und Pakete, die morgens mit mehreren LKW vom Paketzentrum in Bruchsal kommen, entsprechend den Touren in die Zustellfahrzeuge geladen sind, können die Postboten in ihre Bezirke aufbrechen.

 

 

Der neue Zustellstützpunkt wurde nach einem neuen Konzept erstellt, bei dem auch die stetig steigenden Paketmengen berücksichtigt wurden. So ist der Platz für die Paketsortierung größer bemessen und die Be- und Entladung der Fahrzeuge ist nun über Rampen wesentlich einfacher. Die zwei Rampen für LKW ermöglichen die Anlieferung der Sendungen auch mit LKW-Anhängern. Ein weiterer Vorteil des neuen Gebäudes ist, dass sich alles auf einer Ebene befindet und die Zustellfahrzeuge unter einem Vordach beladen werden können. Beim Neubau wurde auch schon berücksichtigt, dass von hier aus mittelfristig nur noch die elektrischen StreetScooter des Unternehmens für die Zustellung eingesetzt werden.

 

Die Postboten, die den Kunden bisher in Oberderdingen und Sternenfels Briefe und Pakete gebracht haben, waren in der  Schillerstraße 57 in Oberderdingen untergebracht.

 

Aufgrund der starken Nachfrage und der nur noch wenigen freien Flächen, hat der Oberderdinger Gemeinderat im Jahr 2017 den Satzungsbeschluss für den 8. Abschnitt im interkommunalen Industriegebiet gefasst. Hier entstanden insgesamt circa 5 Hektar für die Ansiedlung von Industrie- und Gewerbebetriebe. Nach der Ausschreibung und Vergabe der Erschließungsarbeiten, erfolgte im November 2017 der Beginn der Arbeiten. Diese waren Mitte 2018 abgeschlossen.

 

Die Gemeinden Oberderdingen, Sulzfeld, Kürnbach und Zaisenhausen haben sich gemeinsam mit der Landsiedlung Baden-Württemberg und der Sparkasse Kraichgau im Jahr 1998 zusammengetan und die Wirtschaftsförderung Industriegebiete Oberderdingen, Sulzfeld, Kürnbach und Zaisenhausen GmbH & Co. KG (WFI) gegründet. Ziel der Wirtschaftsförderung ist es möglichst viele Arbeitsplätze in der Region zu sichern und zu schaffen sowie die Wirtschaftsstrukturen vielfältiger aufzustellen.