Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate

News & Aktuelles

Aus dem Gemeinderat und seinen Ausschüssen

Aus dem Gemeinderat und seinen Ausschüssen | Mendler, Michael | 01.10.2019

Aus der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates am 21.09.2019

 

  1. Forsteinrichtungserneuerung 2019 – 2028

     - Beschlussfassung

 

Bürgermeister Nowitzki verweist auf den unmittelbar vor der Sitzung stattgefundenen Waldbegang des Gemeinderats, bei dem sich der Gemeinderat ein Bild vom Zustand und von den Arbeiten im Wald gemacht hat. Er stellt die Funktionen des Waldes als Wirtschaftswald und Erholungswald sowie auch dessen ökologische Bedeutung heraus. Anschließend gibt er das Wort an Forstdirektor Schneble weiter.

 

Forstdirektor Schneble erläutert insbesondere, dass der Holzeinschlag in den nächsten zehn Jahren um rund 20 % auf jährlich rund 3.300 Festmeter reduziert wird. Dies obwohl der Holzvorrat im Gemeindewald trotz einer zu 97 % erfüllten Vergabe der Planungen 2009 – 2018 um etwas mehr als 10.000 Festmeter zugenommen hat. Er meint, dass trotz der Trockenperioden 2018/2019, die auch im Oberderdinger Wald Spuren hinterlassen haben, der Wald in einem guten Zustand ist. Erfreulicherweise ist mehr als ein Viertel des Baumbestandes über 100 Jahre alt. Die Anzahl der Nadelholzbaumarten liegt bei 25 %, Hauptbaum im Oberderdinger Wald ist die Buche mit dem Ziel eines noch leicht auf 47 % steigenden Anteils.

 

Bürgermeister Nowitzki erklärt, dass auch in Zukunft sorgsam und nachhaltig für die Zukunft mit dem Wald umgegangen werden soll . Er bedankt sich bei Herrn Deschner für die Arbeit der letzten Jahre und erklärt, dass Herr Deschner ab 01.01.20120 in den Dienst des Kreisforstamtes tritt. Sein Zimmer im Rathaus Oberderdingen wird er jedoch behalten. Ab dem Jahr 2020 ist Herr Deschner für die Beförstung der Gemeinden Oberderdingen, Kürnbach, Sulzfeld und Sternenfels zuständig. Er bedankt sich außerdem bei Herrn Schneble für die gute und kompetente Zusammenarbeit in den letzten Jahren, sowie für die heutigen Erläuterungen. Interessant war besonders die Aussage, dass mehr als ein Viertel des Oberderdinger Wald älter als 100 Jahre ist.

 

Beschluss:

 

Der Gemeinderat stimmt der Forsteinrichtungserneuerung im Gemeindewald Oberderdingen für den Forsteinrichtungszeitraum 2019 bis 2028 zu.

 

Ergebnis: Einstimmig.