Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate
> Startseite> Rubrikenübersicht> Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten > Ausbildung bei der Gemeinde Oberderdingen zum/r Straßenwärter/in

News & Aktuelles

Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten

Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten | Mendler, Michael | 06.02.2020

Ausbildung bei der Gemeinde Oberderdingen zum/r Straßenwärter/in

 

Die Gemeinde Oberderdingen bietet neuerdings zum Ausbildungsjahr 2020/2021die Ausbildung zum/r Straßenwärter/in an und sucht zum Ausbildungsbeginn 1. September 2020 noch eine/n Auszubildende/n. Der stellvertretende Bauhofleiter Marco Maurer war in den 10. Klassen der Leopold-Feigenbutz-Realschule in Oberderdingen und hat den Beruf des Straßenwärters vorgestellt. Er selbst hat die Ausbildung absolviert und erfolgreich abgeschlossen.

 

 

Die Bewerberinnen und Bewerber sollten mindestens einen Hauptschul- oder höheren Bildungsabschluss haben. Außerdem sollten sie Freude am Arbeiten im Freien, ein gutes technisches Verständnis, handwerkliches Geschick sowie die Voraussetzungen zum Erlangen des Führerscheins der Klasse CE (LKW) mitbringen. Die Kosten für den Führerschein der Klasse CE übernimmt vollständig der Arbeitgeber.

 

Die duale Ausbildung geht in der Regel drei Jahre. Bei Mittlerer Reife und/oder guten Leistungen in der Berufsschule ist es möglich, die Ausbildungszeit um 6 oder 12 Monate zu verkürzen. Sie gliedert sich in die betriebliche und schulische Ausbildung. Diese wird blockweise durchgeführt.

 

Im Bauhof der Gemeinde Oberderdingen wird der Grundstein für die Ausbildung gelegt. Hier lernen die Auszubildenden die handwerklichen Tätigkeiten unter sachkundiger Anleitung vor Ort kennen.  Zu ihren Aufgaben gehören Räum- und Streuarbeiten im Winterdienst sowie Reparaturarbeiten an den Straßen durchzuführen, sich um die Grünpflege zu kümmern und die Kontrolle von Stützmauern, Tunnel, oder Brücken Ferner sind sie zuständig für die Funktionsfähigkeit und Sicherheit der Straßen im Sommer und Winter sowie für die Wartung und Instandhaltung von Schildern, Markierungen, Straßenausstattungen und Bauwerken. Des Weiteren übernehmen Sie die Sicherung von Bau- und Unfallstellen.

 

Die theoretische Ausbildung zum/r Straßenwärter/in erfolgt durch den überbetrieblichen Unterricht im Ausbildungszentrum der Straßenbauverwaltung in Nagold (AZN), sowie in der Landesfachklasse für Straßenanwärterinnen und Straßenanwärter an der Rolf-Benz-Schule Nagold. Der Unterricht umfasst Straßen-, Beton- und Holzbau sowie die Handhabung von Fahrzeugen, Werkzeugen und Geräten. Dort werden Fächer wie beispielsweise Technische Mathematik, Fachzeichnen und Technologie unterrichtet. Die Auszubildenden werden während ihres Aufenthalts im Gästehaus des Ausbildungszentrums Nagold untergebracht und betreut. Verschiedene Aktivitäten zur Freizeitbeschäftigung werden angeboten.

 

Die Gemeinde Oberderdingen vergibt zum 1. September 2020 einen Ausbildungsplatz als Straßenwärter/in. Bei Interesse senden Sie bitte eine schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen in einer zusammengefassten PDF-Datei bis max. 5 MB an: personalamt@oberderdingen.net oder per Post: Gemeinde Oberderdingen, Personalamt, Amthof 13, 75038 Oberderdingen.

 

Gerne können auch Schnupperpraktika bei der Gemeinde durchgeführt werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Personalleiter Heiko De Vita unter der Telefonnummer 07045/43-200 oder per Mail de_vita@oberderdingen.net