Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate
> Startseite> Rubrikenübersicht> Wichtiges zur Corona-Krise ! > Anmeldung zur erweiterten Notbetreuung

News & Aktuelles

Wichtiges zur Corona-Krise !

Wichtiges zur Corona-Krise ! | Mendler, Michael | 05.05.2020

Anmeldung zur erweiterten Notbetreuung

Gem. § 1 b der CoronaVO vom 9. Mai 2020 in der gültigen Fassung ab 18. Mai 2020 wird  für Schülerinnen und Schüler an Grundschulen, in Grundschulstufen an Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren, Grundschulförderklassen, Schulkindergärten und in den Klassenstufen 5 bis 7 an den auf der Grundschule aufbauenden Schulen sowie für Kinder in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege, soweit sie noch nicht wieder am Betrieb der Einrichtung oder der Tagespflegestelle teilnehmen, eine erweiterte Notbetreuung eingerichtet. Die Notbetreuung findet in der jeweiligen Einrichtung, die das Kind bisher besuchte, statt und erstreckt sich auf den bisherigen Betreuungsumfang bzw. den Zeitraum des Schulbetriebs, den sie ersetzt und kann gegebenenfalls auch Ferienzeiträume umfassen.

 

Weitere Informationen zur Notbetreuung erhalten Sie von der Einrichtungsleitung bzw. der Schulleitung.

 

Berechtigt zur Teilnahme an der erweiterten Notbetreuung sind Kinder, für die der örtliche Träger der öffentlichen Jugendhilfe feststellt, dass die Teilnahme an der Notbetreuung zur Gewährleistung des Kindeswohls erforderlich ist. Ebenfalls teilnahmeberechtigt sind Kinder, deren Erziehungsberechtigte beide oder der Alleinerziehende

 

  • einen Beruf ausüben / ausübt, dessen zugrundeliegende Tätigkeit zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur beiträgt, oder
  • eine präsenzpflichtige berufliche Tätigkeit außerhalb der Wohnung wahrnehmen / wahrnimmt

und dabei unabkömmlich sowie durch ihre berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert sind / ist. Alleinerziehenden gleichgestellt sind Erziehungsberechtigte dann, wenn die oder der weitere Erziehungsberechtigte aus schwerwiegenden Gründen an der Betreuung gehindert ist.

 

Ausgeschlossen von der Notbetreuung sind Kinder,

  • die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder
  • die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

 

Trotz der Ausweitung handelt es sich weiterhin um eine Notbetreuung. Die Gruppengröße der erweiterten Notbetreuung, beträgt bei Kitas höchstens die Hälfte der genehmigten Gruppengröße nach der Betriebserlaubnis, in Schulen die Hälfte des jeweiligen Klassenteilers. Aus Gründen des Infektions- und Gesundheitsschutzes kann die Gruppe auch reduziert werden (ein vollständiger Ausschluss des Infektionsrisikos kann allerdings nicht gewährleistet werden). Es kann deshalb im Einzelfall dazu kommen, dass die räumlichen und personellen Betreuungskapazitäten nicht ausreichen, um für alle Kinder die Teilnahme an der erweiterten Notbetreuung zu ermöglichen.

 

Sofern die Betreuungskapazitäten nicht ausreichen, um für alle Kinder die Teilnahme an der erweiterten Notbetreuung zu ermöglichen, haben folgende Kinder in der erweiterten Notbetreuung Vorrang:

 

  • Kinder, bei denen ein Elternteil in der kritischen Infrastruktur arbeitet und unabkömmlich ist
  • Kinder, deren Kindeswohl gefährdet ist sowie
  • Kinder, die im Haushalt einer bzw. eines Alleinerziehenden leben

Eine Zusage kann insofern auch wieder widerrufen werden.

 

Seit 25. Mai 2020 bieten die Kindertageseinrichtungen in der Gemeinde Oberderdingen entsprechend den jeweiligen räumlichen und personellen Kapazitäten einen eingeschränkten Regelbetrieb an. Kinder, die am eingeschränkten Regelbetrieb teilnehmen, können derzeit nicht in Notbetreuungsgruppen wechseln.

 

Sollten Sie Bedarf an einer Notbetreuung haben, möchten wir Sie bitten diesen möglichst frühzeitig bei der Gemeinde Oberdingen anzumelden. Bitte verwenden Sie hierzu das beigefügte Formular und senden dieses mit den vollständigen Unterlagen an gemeindeverwaltung@oberderdingen.net  / Telefonische Nachfragen unter Tel. 07045/43-214

 

Die Anmeldungen werden dann an die entsprechende Einrichtung weitergeleitet. Rückmeldungen erfolgen üblicherweise per E-Mail.

 

Dies ist der derzeitige Stand (25.05.2020).

Bitte verfolgen Sie die täglichen Entwicklungen.

 

 

Mit der HIER für Sie bereitstehenden Erklärung ist kein Anspruch auf Notbetreuung verbunden!

 

 

Hier auch noch der Vordruck "Beschäftigungsnachweis durch den Arbeitgeber" als PDF !