Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate
> Startseite> Rubrikenübersicht> Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten > Verhaltensregeln beachten, Kartonagen vor der Abgabe zerkleinern

News & Aktuelles

Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten

Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten | Mendler, Michael | 29.07.2020

Verhaltensregeln beachten, Kartonagen vor der Abgabe zerkleinern

Die Gemeinde Oberderdingen betreibt im Auftrag des Abfallwirtschaftsbetriebs des Landkreises Karlsruhe den Wertstoffhof beim Bauhof zur gebührenfreien Annahme von Papier, Pappe, Kartonagen, Metalle, Altholz (nicht aus dem Außenbereich), Styropor (nur Verpackungsmaterial), verwertbarer Bauschutt (max. 50 l), Elektrokleingeräte, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen und Batterien. Der Andrang war aufgrund von Corona und den ausgefallenen Altpapiersammlungen in den letzten Wochen sehr hoch, so dass das Personal an seine Belastungsgrenze kam.

 

Immer häufiger war in den letzten Wochen zu beobachten, dass viele Bürgerinnen und Bürger ihre Kartonagen nicht zerkleinert bringen, sondern sie erst im Bauhof anfangen diese zu falten, da die Kartonagen nur so in den Container dürfen. Leider führt das dann dazu, dass die Wartezeiten länger werden. Ebenfalls war zu beobachten, dass einige Anlieferer sich nicht an die Regeln halten, den Sicherheitsabstand nicht einhalten und nicht warten, bis sie an der Reihe sind.

 

 

Die Gemeinde Oberderdingen bittet darum Kartonagen, die im Wertstoffhof Oberderdingen

Tragen abgegeben werden bereits vor Abgabe zu Hause zu zerkleinern und sich an folgende Regeln zu halten:

 

Verhaltensregeln für Anliefernde ab dem 01.07.2020

  • Nutzen Sie die Sammelstelle keinesfalls, wenn Sie sich unwohl oder krank fühlen.
  • Der Zutritt zur Sammelstelle ist untersagt für Personen, die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, insbesondere Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten sowie Halsschmerzen aufweisen oder die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind. Eine Anlieferung von Abfällen aus Haushalten mit einer mit dem Coronavirus infizierten Person ist nicht zulässig.
  • Nur nach Anweisung des Aufsichtspersonals in die Sammelstelle einfahren oder hinein
    gehen. Es dürfen sich maximal 20 Personen gleichzeitig in der Sammelstelle befinden.
  • Bitte haben Sie Geduld und warten Sie im Fahrzeug oder mit mindestens 1,50 Meter Abstand zu anderen Personen.
  • Fahren Sie besonders vorsichtig. Den Verkehr auf den Zufahrstraßen und Wegen nicht behindern. Achten Sie besonders auf andere Personen.
  • Nur freie Abladestellen nach Aufforderung durch das Personal nutzen. Die Abfälle selbst in die dafür vorgesehenen Behälter einwerfen. Fassen Sie nichts unnötig an. Die Anweisungen des Aufsichtspersonals beachten.
  • Halten Sie immer mindestens 1,50 Meter Abstand zu anderen Personen.
  • Eine Abfallberatung und Hilfen beim Ausladen der Abfälle sind derzeit nicht möglich.
  • Die allgemeingültigen Hygienemaßnahmen des Bundesministeriums für Gesundheit müssen eingehalten werden:
  • Halten Sie stets ausreichend Abstand zu anderen Menschen zum Schutz vor dem Coronavirus und vor Grippe- und Erkältungserkrankungen.
  • Vermeiden Sie Berührungen (z. B. Händeschütteln oder Umarmungen), wenn Sie andere Menschen begrüßen oder verabschieden.
  • Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch und entsorgen Sie das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.
  • Halten Sie die Hände vom Gesicht fern – vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.
  • Waschen Sie regelmäßig und ausreichend lange (mindestens 20 Sekunden) Ihre Hände mit Wasser und Seife – insbesondere nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten oder nutzen Sie ein Handdesinfektionsmittel.
  • Tragen Sie möglichst eine Mund-Nasen-Bedeckung!

 

Öffnungszeiten

 

Donnerstag         14:00 – 18:00 Uhr

Freitag                  09:00 – 14:00 Uhr

1. Sa. im Monat  10:00 – 14:00 Uhr