Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate
> Startseite> Rubrikenübersicht> Aktuelle Infos / Aus der Presse > Sofortausstattungsprogramm: Leopold-Feigenbutz-Realschule Oberderdingen erhält IPads für Fernunterricht

News & Aktuelles

Aktuelle Infos / Aus der Presse

Aktuelle Infos / Aus der Presse | Vertretung, Redaktion KLIK | 12.11.2020

Sofortausstattungsprogramm: Leopold-Feigenbutz-Realschule Oberderdingen erhält IPads für Fernunterricht

 

Die Gemeinde Oberderdingen hat als Schulträger im Rahmen des Soforthilfeprogramms des Bundes Finanzmittel für insgesamt 154 mobile Endgeräte für die Oberderdinger Schulen erhalten. 77 Anträge wurden bisher gestellt. Davon wurden 37 Geräte ausgeliefert. Die Auslieferung der weiteren mobilen Endgeräte erfolgt noch in dieser Woche. Rektor Gregor Svoboda nahm die ersten mobilen Endgeräte für die Schülerinnen und Schüler der Leopold-Feigenbutz-Realschule von den Mitarbeitern des Kreismedienzentrums Nikolas Deck und Dirk Dübon entgegen. Das im Rahmen des DigitalPakt Schule geschaffene Sofortausstattungsprogramm Schülerinnen und Schülern aus finanzschwachen Haushalten, die über kein mobiles Endgerät verfügen, die Nutzung eines solchen Gerätes ermöglichen. Das Landratsamt Karlsruhe hat in Zusammenarbeit mit dem Kreismedienzentrum die Installation, Konfiguration, Verwaltung und Betreuung der Geräte für die Gemeinde Oberderdingen übernommen. Schüler können damit an der Leopold-Feigenbutz-Realschule Oberderdingen ein mobiles Endgerät unentgeltlich ausleihen, um am digitalen Unterricht uneingeschränkt teilnehmen zu können.

 

Neben dieser Verwendung der Mittel besteht für Schulen außerdem die Möglichkeit, mit den Geldern Ausstattung anzuschaffen, die für das Erstellen von professionellen Online-Lehrangeboten erforderlich ist.

 

Auf Grund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Schulschließung im Frühjahr 2020 nimmt der Fernunterricht einen immer größeren Stellenwert im Schulbetrieb ein. So hat die Leopold-Feigenbutz-Realschule bereits seit einem Jahr die Schul-Cloud in Betrieb, die für Lehrer und Schüler als Plattform zur Kommunikation, Strukturierung und Organisation dient. Diese war besonders im Frühjahr wichtig, um den Fernunterricht aufrechterhalten zu können und kann jeder Zeit auch, wenn Fall X eintreten sollte und eine Klasse in Quarantäne müsste eingesetzt werden.