Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate
> Startseite> Rubrikenübersicht> Aktuelle Infos / Aus der Presse > Gedenkfeiern zum Volkstrauertag und Totensonntag entfallen

News & Aktuelles

Aktuelle Infos / Aus der Presse

Aktuelle Infos / Aus der Presse | Vertretung, Redaktion KLIK | 12.11.2020

Gedenkfeiern zum Volkstrauertag und Totensonntag entfallen

Aufgrund der aktuellen Situation haben sich Bürgermeister Thomas Nowitzki, die Pfarrer der Gemeinde und der VDK Vorsitzende Friedhelm Fischer entschieden, die Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Sonntag, 15. November 2020 sowie die zum Totensonntag, am Sonntag, 22. November 2020 leider abzusagen.

 

Nach reichlicher Überlegung haben sich die Beteiligten zur Absage der beiden Gedenkfeiern entschieden. Die steigenden Infektionszahlen und die verschärften Maßnahmen von Bund und Länder zeigen, dass in dieser außergewöhnlichen Zeit kein unnötiges Risiko eingegangen werden sollte. Deshalb sollte auf Kontakte, die nicht unbedingt sein müssen, verzichtet werden.

 

Dennoch werden die Gefallenen, Toten und Vertriebenen der beiden Weltkriege, die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft sowie alle Verstorbenen auch in diesem Jahr nicht vergessen. Als Zeichen des Gedenkens an alle Toten werden auf den Friedhöfen Kränze niedergelegt.

 

Der Volkstrauertag ist ein Gedenktag an die Gefallenen, Toten und Vertriebenen der beiden Weltkriege. Die Gemeinde Oberderdingen gedenkt normalerweise unter Mitwirkung der Pfarrer und des VDK alljährlich der Opfer von Gewalt, Vertreibung und Krieg.

 

Auch am Totensonntag findet üblicherweise in Oberderdingen eine Gedenkfeier an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft statt. An diesem Ewigkeitssonntag erinnern wir auch an die Menschen, von denen wir in unserem eigenen Lebensumfeld Abschied nehmen mussten.

 

Die Bevölkerung wird um Beachtung und Verständnis gebeten.