Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate
> Startseite> Rubrikenübersicht> Aktuelle Infos / Aus der Presse > Bürgermeister Thomas Nowitzki verabschiedet Bernd Stromenger

News & Aktuelles

Aktuelle Infos / Aus der Presse

Aktuelle Infos / Aus der Presse | Jankowski, Simone | 29.03.2021

Bürgermeister Thomas Nowitzki verabschiedet Bernd Stromenger

Nach fünf Jahren bei der Gemeinde Oberderdingen hat Bürgermeister Thomas Nowitzki den IT-Administrator Bernd Stromenger verabschiedet. IT-Administrator Daniel Heitz ist bereits seit Mitte Januar 2021 Teil des Rathaus-Teams und übernimmt nun vorerst alle IT-Aufgaben der Verwaltung.

 

Der gelernte Verwaltungsfachangestellte Bernd Stromenger absolvierte bereits seine Ausbildung bei der Gemeinde. Nach seiner Tätigkeit bei der Sparkasse wechselte Bernd Stromenger vor exakt fünf Jahren seinen Arbeitsplatz zur Gemeindeverwaltung. Ab 1. April 2021 hat er sich für eine neue berufliche Herausforderung entschieden und beginnt bei einem großen kommunalen Zweckverband im Land Baden-Württemberg. Dort wird er im Bereich Schulen administrative Aufgaben übernehmen. „Für seine Zukunft wünsche ich Bernd Stromenger alles Gute. Die Verbindung zur Gemeinde wird durch seine Tätigkeit als Vorstand des DKR Ortsverein Oberderdingen besonders im Blick auf das kostenlose Antigen-Schnelltestangebot, das im Auftrag der Gemeinde vom DRK durchgeführt wird, bestehen bleiben“, sagt Bürgermeister Thomas Nowitzki.

 

Daniel Heitz arbeitet seit  Mitte Januar 2021 bei der Gemeindeverwaltung. Zuvor war er als Software Entwickler und Systemadministrator bei einem mittelständischen Karlsruher Unternehmen tätig. Bei der Gemeinde Oberderdingen ist er zuständig für die EDV-Koordination und Systemadministrator. Zu seinen Aufgaben gehören u.a. die Digitalisierung der Schulen, die Anwender Betreuung, Planung, Installation, Konfiguration und Pflege des Netzwerks sowie die der Infrastruktur und der Computersysteme. Bürgermeister Thomas Nowitzki freut sich über den neuen Mitarbeiter: „Schön, dass wir Daniel Heitz für das Rathaus-Team gewinnen konnten. Im Zeitalter der Digitalisierung werden IT-Fachkräfte immer wichtiger. Ein wichtiges Thema in der Gemeinde und im Landkreis ist die  Digitalisierung der Schulen, dieses Projekt wird uns weiterhin vor Herausforderungen stellen, die wir gerne annehmen.“