Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate
> Startseite> Rubrikenübersicht> Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten > Gemeinderat erhöht die Zahl der Kinderbetreuungsplätze

News & Aktuelles

Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten

Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten | Mendler, Michael | 11.06.2021

Gemeinderat erhöht die Zahl der Kinderbetreuungsplätze

 

Der Gemeinderat Oberderdingen hat in seiner Sitzung vom 18. Mai 2021 die Bedarfsplanung für Kindertagesstätten 2021/2022 beraten. Die Verwaltung konnte aufgrund der aktuellen Situation die Bedarfsplanung nicht wie üblich im Vorfeld mit dem Kindergartenausschuss abstimmen. Die Koordinierungsgespräche zwischen der Gemeinde und den Einrichtungsleitungen haben jedoch, wie in den letzten Jahren schon, in einem guten Miteinander stattgefunden.

 

In Oberderdingen stehen aktuell 494 Kindergartenplätze zur Verfügung. Über eine zentrale Voranmeldung konnten alle Eltern, die im Kindergartenjahr 2021/2022 einen Platz in einer Kindertageseinrichtung für ihre Kinder benötigen, bis Anfang März 2021 diese online auf der Homepage der Gemeinde Oberderdingen anmelden. Hier bestand die Möglichkeit insgesamt drei Wunscheinrichtungen anzugeben. Bei der Vergabe versuchen die Verwaltung sowie die Kindergartenleitungen die Wünsche der Eltern weitestgehend zu berücksichtigt. Allerdings übersteigen in diesem Jahr erneut die  Anmeldungen die freien Kinderbetreuungsplätze, so dass die Verwaltung aktuell Erweiterungsmöglichkeiten prüft.

 

Die steigende Kinderbetreuungsplatznachfrage in Verbindung mit dem Zuzug von Familien, der großen Nachfrage an Wohnungen in der Gemeinde, den Kooperationsvereinbarungen mit den Unternehmen E.G.O. und BLANCO, den bisher regelmäßigen Inanspruchnahme von Plätzen durch auswärtige Kinder sowie den Kindern der Bewohner der Anschlussunterkunft in Oberderdingen werden bei den Planungen berücksichtigt.

 

Die Verwaltung hat aufgrund der hohen Anmeldezahlen Überlegungen zu Erweiterungsmöglichkeiten sowie zur Änderung der Angebotsform im „Schneckenhaus Langwiesenstraße“ und im Gemeindekindergarten Flehingen unterbreitet. Der Gemeinderat hat die Verwaltung nun beauftragt verschiedene Einrichtungen, darunter die alte Schlossgartenhalle Flehingen und Außenstelle der Kindertagesstätte IdeenReich in der Strombergschule für Erweiterungsmöglichkeiten zu überprüfen. Außerdem müssen Überbelegungen bei Bedarf in Betracht gezogen und entsprechend beantragt werden.

 

Der Gemeinderat hat im vergangenen Jahr dem Beschluss der Priorisierung für die Platzvergabe, wonach zuerst Kinder mit Wohnort in Oberderdingen und seinen Ortsteilen, einschließlich der Kinder, die unter die Kooperationsvereinbarungen fallen, zugestimmt. Gibt es dann noch freie Platzkapazitäten werden auswärtige Kinder, deren Eltern in Oberderdingen arbeiten, vorrangig berücksichtigt.

 

Die Anmeldungen von U3 Kindern in altersgemischten Gruppen spielt in diesem Jahr keine große Rolle. Für Kinder über 3 Jahren sieht die Bedarfsplanung für das Kindergartenjahr 2021/2022 insgesamt 511 Plätze vor. Der Bedarfsplan für Kinder unter 3 Jahren sieht insgesamt 116 Plätze vor. Davon entfallen 90 Plätze in die Krippe und 26 Plätze in altersgemischte Gruppen. Zum Kindergartenjahr 2021/2022 ist die Zahl des Bedarfs an Ü3 Plätzen gestiegen. Dadurch hat sich die Zahl der U3 Plätze in altersgemischten Gruppen reduziert. Mit einem zunehmenden Bedarf an Krippenplätzen in Oberderdingen und seinen Ortsteilen ist zu rechnen.

 

Die steigenden Kinderzahlen fordern einen Ausbau des Ü3 Kindergartenplatzangebots. Das vorhandene Ü3 Platzangebot reicht aktuell aus. Die Kapazitäten sind jedoch voll ausgeschöpft. Im Ortsteil Flehingen können mit dem Neubau und der Sanierung des Katholischen Kindergartens Flehingen ab dem Kindergartenjahr 2022/2023 Kapazitäten geschaffen werden und zusätzlich 10 Krippenplätze angeboten werden. In Großvillars gibt es derzeit kein Krippenangebot, eine Untersuchung ist erforderlich. Ebenfalls müssen weitere Ausbau-/Standortmöglichkeiten in Oberderdingen untersucht werden.

 

Durch die möglichen Erweiterungen sind mit weiteren Personalkosten und durch eventuelle Umbaumaßnahmen weitere Investitionskosten zu rechnen.

 

U3 = Kinder unter 3 Jahren

Ü3 = Kinder über3 Jahren