Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate

News & Aktuelles

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen Abt. Oberderdingen

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen Abt. Oberderdingen | Wöhrle, Michael | 09.05.2022

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen - Aktuelles (19/2022)

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen, Gesamtwehr

 

Termine: 

Freitag/Samstag, 20./21.05.22

Abnahme Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Liedolsheim.

Samstag, 21.05.22

Kreisfeuerwehrtage 2022: Tag der Sicherheit in Dettenheim.

Samstag/Sonntag, 28./29.05.22

Festwochenende 175 Jahre FF Eppingen.

Sonntag, 29.05.22

30. Spritzenwettbewerb für historische Handruck-Feuerspritzen Landesfeuerwehrverband. Blaulichttag Gartenschaugelände Eppingen.

 

Brandeinsatz, BMA-Fehleinsatz

Am Dienstagvormittag, 03.05.22 wurden die Abteilungen Flehingen und Oberderdingen um 8.59 Uhr von der integrierten Leitstelle Karlsruhe zu einem Brandeinsatz zur Firma CR-Recycling ins interkommunale Industriegebiet „Kreuzgarten“ in Flehingen alarmiert. Im Recyclingbetrieb im Robert-Bosch-Ring hatte die automatische Brandmeldeanlage Alarm geschlagen.

Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte am Einsatzort und der anschließenden Lageerkundung sowie der Kontrolle des Objekts konnte allerdings keine Ursache für die Alarmauslösung gefunden werden. Außer dem Rückstellen der Brandmeldeanlage waren keine weiteren Maßnahmen notwendig.

Im Einsatz waren sechs Feuerwehrangehörige der Abteilung Flehingen mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 16/20 und der Drehleiter DLA (K) 23/12 sowie 12 Kräfte der Abteilung Oberderdingen mit dem Löschgruppenfahrzeug LF 16/20. Weitere Kräfte waren in Bereitstellung. Einsatzende war gegen 8.55 Uhr.

 

Der Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe und die Feuerwehr Dettenheim laden zum Sicherheit ein

Die Feuerwehr Dettenheim Abteilung Liedolsheim feiert Geburtstag. Bereits 150 Jahre können sich die Liedolsheimer Bürginnen und Bürger auf ihre ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen verlassen. Wir wollen dies zum Anlass nehmen dieses Ereignis gebührend mit Euch zu feiern.

Das Festwochenende vom 20.-22.05.2022 bietet ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt. Die Höhepunkte werden sicher, die Abendveranstaltung am Samstag mit Live-Musik sowie der Festumzug mit befreundeten Feuerwehren und den Ortsvereinen am Sonntag sein.

Die große Übung am Samstagnachmittag mit Feuerwehren aus den Nachbargemeinden und weiteren Hilfsorganisationen soll die Flexibilität und Schlagkräftigkeit der Blaulichtgemeinschaft zeigen.

Zahlreiche Informationsstände und Aktivitäten auch im Rahmen der Kreisfeuerwehtage geben Einblick in das Ehrenamt beim Bevölkerungsschutz.Sicherlich ist für jeden etwas dabei!

Die Feuerwehr Dettenheim Abt. Liedolsheim und der Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe freuen sich auf Euren Besuch.

Tag der Sicherheit in Dettenheim

 

 

Erhöhte Brandgefahr im Haushalt durch Lithium-Ionen-Akkus

  • Neue Landingpage informiert Verbraucher mit Video über Brandgefahr durch Lithium-Ionen-Akkus.
  • Gezielte Prävention: eBook „120 Sekunden, um zu überleben“ klärt zum richtigen Verhalten im Brandfall auf.
  • Bundesweiter Schülerwettbewerb „120 Sekunden, um zu überleben!“ startet am Rauchmeldertag, Freitag, den 13. Mai.

Rauchmeldertag

Am Freitag, den 13. Mai ist wieder bundesweiter Rauchmeldertag. Die Initiative „Rauchmelder retten Leben“ nimmt diesen Tag zum Anlass, um mit neuer Landingpage und Video auf die erhöhte Brandgefahr durch Lithium-Ionen-Akkus im Haushalt hinzuweisen. Ob Notebook, Smartphone oder Spielgeräte wie Hover-Boards – in immer mehr Alltagsgegenständen stecken die brandgefährlichen Lithium-Ionen-Akkus. Sie versorgen Motoren oder Geräte mit Strom - und sind immer öfter Ursache gefährlicher Brände im eigenen Zuhause.
Fallzahlen von Bränden durch Lithium-Ionen-Akkus steigen
„Brände durch Lithium-Ionen-Akkus treten seit einigen Jahren immer häufiger auf. In unserer Datenbank sind sie mittlerweile als typisches Schadenbild deutlich erkennbar, und der Trend zeigt einen sich fortsetzenden Anstieg der Fallzahlen. Wir haben es mit einem neuen Alltagsrisiko zu tun“, erklärt Dr. Hans-Hermann Drews vom Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung (IFS) und ergänzt: Zu Bränden kommt es insbesondere durch technische Mängel, aber auch durch unsachgemäße Handhabung. Hier herrscht dringender Aufklärungsbedarf.“
Landingpage mit Video und eBook klärt Verbraucher auf
Auf der neuen Landingpage www.rauchmelder-lebensretter.de/brandgefahren-durch-lithium-ionen-akkus informiert „Rauchmelder retten Leben“ mit einem vom IFS erstellten Video über die erhöhte Brandgefahr durch Lithium-Ionen-Akkus im Haushalt und gibt den Verbrauchern Hinweise zur Brandvermeidung.
Zusätzlich erhalten Interessierte mit dem kostenlosen eBook „120 Sek. – Was tun, wenn’s brennt?“ lebenswichtige Hinweise zum richtigen Verhalten im Brandfall. Denn, sobald der Rauchmelder alarmiert, bleiben einem nur noch 120 Sekunden Zeit, um sich und andere in Sicherheit zu bringen. In dieser Situation entscheidet das richtige Verhalten über Leben und Tod. „Die wenigsten Menschen wissen, wie sie bei einem überraschenden Brand im Haushalt richtig reagieren. Das eBook bereitet Verbraucher mit konkreten Handlungsanweisungen gezielt auf das richtige Verhalten im Brandfall vor“, sagt Norbert Schaaf, Vorsitzender der Initiative „Rauchmelder retten Leben“.
Schülerwettbewerb startet am Rauchmeldertag, Freitag, den 13. Mai
Am Rauchmeldertag, Freitag, den 13. Mai startet zum zweiten Mal der bundesweite Schülerwettbewerb „120 Sekunden, um zu überleben“. Er ist Teil einer Kampagne zur Brandschutzaufklärung der Initiative „Rauchmelder retten Leben“. Gemeinsam mit dem Deutschen Feuerwehrverband (DFV) und der Vereinigung zur Förderung des deutschen Brandschutzes (vfdb) wurde der Pilot-Wettbewerb am Rauchmeldertag im September 2019 ins Leben gerufen. Auch in diesem Jahr haben die öffentlichen Versicherer Deutschlands (VOEV) die Schirmherrschaft für den Schülerwettbewerb übernommen und 10.000 EUR Preisgeld gestiftet. Auf der Webseite www.120sek.de finden Lehrer, Schüler und Feuerwehren alle Informationen zum aktuellen Wettbewerb 2022/2023.
LINKS:

  • Neue Landingpage: www.rauchmelder-lebensretter.de/brandgefahren-durch-
    lithium-ionen-akkus
  • Mehr Informationen zum Thema vom IFS: https://www.ifs-ev.org/schadenverhuetung/feuerschaeden/lithium-ionen-akkus/
  • Alle Infos zum Verhalten im Brandfall: https://www.rauchmelder-
    lebensretter.de/verhalten-im-brandfall_alt/was-tun-wenn-es-brennt/
  • Alle Infos zum Schülerwettbewerb: https://120sek.de/

Über „Rauchmelder retten Leben“
Das Forum Brandrauchprävention e.V. betreibt die im Jahr 2000 gegründete Initiative „Rauchmelder retten Leben“. Ziel des Forums ist die Brandschutzprävention, insbesondere mit Rauchwarnmeldern. Mitglieder des Forums sind führende Dachverbände wie der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) und die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) sowie Hersteller und Dienstleister. Am 12.06.2012 gründete das Forum Brandrauchprävention einen gemeinnützigen Verein. Geschäftsstelle des Forums ist die Agentur eobiont GmbH, die auch als Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Rauchmeldertag

 

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen, Abteilung Oberderdingen

 

Termine:

Samstag, 14.05.22

Sicherheitswachdienst Aschingerhalle, Schichteinteilung beachten!

Freitag/Samstag, 20./21.05.22

Abnahme Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Liedolsheim.

Fan-Club: Samstag, 21.05.22, 10.00 Uhr Treffpunkt Feuerwehrhaus.

Freitag, 20.05.22

Übungsdienst, 19.30 Uhr Feuerwehrhaus. Vor Dienstantritt Corona-Schnelltestmöglichkeit ab 19.00 Uhr vor Ort!

Samstag, 21.05.22

Kreisfeuerwehrtage 2022: Tag der Sicherheit in Dettenheim.

Samstag/Sonntag, 28./29.05.22

Festwochenende 175 Jahre FF Eppingen.

Sonntag, 29.05.22

30. Spritzenwettbewerb für historische Handruck-Feuerspritzen Landesfeuerwehrverband. Blaulichttag Gartenschaugelände Eppingen.

Freitag, 03.06.22

Übungsdienst, 19.30 Uhr Feuerwehrhaus. Vor Dienstantritt Corona-Schnelltestmöglichkeit ab 19.00 Uhr vor Ort!

Freitag, 17.06.22

Übungsdienst, 19.30 Uhr Feuerwehrhaus. Vor Dienstantritt Corona-Schnelltestmöglichkeit ab 19.00 Uhr vor Ort!

Alle Termine vorbehaltlich aktueller Entwicklungen bezüglich der SARS-CoV-2-Pandemie! Aktuelle Coronaverordnungen und Hygienepläne, insbesondere die 3G -Regel, die AHA+L+A-Regeln sowie die Tragepflicht von FFP-2/KN95-Masken bei Übungen/Lehrgängen sind zu beachten und einzuhalten! Schnelltestpflicht vor den Übungsdiensten!

Der Feuerwehr-Sportbetrieb fällt weiterhin pandemiebedingt bis auf Weiteres aus!

 

Heben von Lasten: Eindrücke vom Übungsabend

Beim Übungsdienstabend am Freitag, 06.05.22 stand bei der Einsatzabteilung Oberderdingen das „Heben von Lasten“ im Rahmen der Ausbildung im Bereich der technischen Hilfeleistung auf dem Dienstplan.

Für realitätsnahe Übungen stellte uns die KFZ-Werkstatt Jörg Felsingen ihr Betriebsgelände in Großvillars zur Verfügung. Dabei konnten zwei vorbereitete Szenarien geübt werden. Eine Übungsannahme war eine zwischen einer Mauer und einem Abfallcontainer eingeklemmte Person, die mittels pneumatischer Hebekissen, Rüstholz und einem Rettungsbrett befreit und gerettet werden konnte.

An der zweiten Übungsstation war eine Person unter einem PKW, der auf einer Hebebühne stand, eingeklemmt worden. Diese konnte durch den Einsatz von hydraulischen Winden und Rüstholz ebenfalls zügig befreit werden.

Vielen Dank an Jörg Felsinger für das Überlassen des Übungsgeländes und an Andreas Bäuerle und Goran Juric für die Ausarbeitung und Vorbereitung des Übungsabends.

ÜbungsabendÜbungsabendÜbungsabendÜbungsabendFotos: © Feuerwehr Oberderdingen

 

 

Überörtliche Ausbildung: Erfolgreicher Abschluss des Atemschutzgeräteträgerlehrgangs

In der Zeit vom 26.04.22 bis 07.05.22 nahm mit Laura Altavilla eine Kameradin der Feuerwehr Oberderdingen erfolgreich an einem auf Kreisebene durchgeführten Lehrgang zum "Atemschutzgeräteträger für Pressluftatmer" in den Räumen der Atemschutzübungs- und Ausbildungsanlage des Landkreises Karlsruhe in Linkenheim-Hochstetten teil.

Der an vier Abenden und einem Samstag abgehaltene Lehrgang umfasst rund 25 Stunden Ausbildung, unter anderem in der Gerätekunde von Atemschutzgeräten und -masken, in den Einsatzgrundlagen für einen Atemschutzeinsatz mit den Themen Rettung, eigener Notfall - MAYDAY, Sicherheitstrupp, Brandverlauf, Flashover, Backdraft und dem Vorgehen im Gebäude, die Einsatzzeitberechnung sowie im praktischen Bereich das Durchlaufen der Atemschutzübungsstrecke mit Körperbelastungsübungen.

Der Lehrgang wird mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung im Brandübungscontainer, bei der unter realistischen Bedingungen die Menschenrettung und Brandbekämpfung durchgeführt wird, sowie einem Belastungstest abgeschlossen.

Er wurde von allen acht Teilnehmern erfolgreich beendet. Vorab muss weiterhin ein ärztlicher Gesundheits-Check nach arbeitsmedizinischen Untersuchungsrichtlinien bestanden werden. 

Wir gratulieren Laura Altavilla von der Abteilung Oberderdingen, die über ihre "Heimatwehr" Bretten am Lehrgang teilnahm, sowie den anderen Kameraden aus dem Landkreis zum erfolgreichen Lehrgangsabschluss und wünschen ihnen immer eine gesunde Rückkehr von den Atemschutzeinsätzen.

Ein Dank geht an dieser Stelle auch an die ehrenamtlichen Ausbilder, darunter Sven Gedrat und Fabian Proissl von der Abteilung Oberderdingen, für ihr Engagement.

AtemschutzlehrgangAtemschutzlehrgangFotos: © Feuerwehr Oberderdingen

 

 

 

Altersabteilung Oberderdingen

 

Termine:

Freitag, 03.06.22

Kameradschaftsdienst, 18.00 Uhr im Feuerwehrhaus. 3G-Regel beachten!

Freitag, 01.07.22

Kameradschaftsdienst, 18.00 Uhr im Feuerwehrhaus. 3G-Regel beachten!

 

Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen, Abteilung Großvillars

Überörtliche Ausbildung: Maschinistenlehrgang in Weingarten erfolgreich abgeschlossen

Von der Feuerwehr Oberderdingen nahmen mit Kai Roßnagel, Julian Vincon und Robin Vincon in der Zeit vom 29.04.22 bis 07.05.22 drei Kameraden an einem viertägigen Vollzeitlehrgang zum „Maschinisten für Löschfahrzeuge“ teil. Dies war übrigens der 100. Maschinistenlehrgang im Landkreis Karlsruhe!

Der auf Kreisebene in Weingarten/Baden abgehaltene Lehrgang beinhaltet die Ausbildung im Umgang mit verschiedenen fahrzeuggebundenen und tragbaren Feuerlöschpumpen sowie kraftbetriebenen Geräten wie beispielsweise Stromgeneratoren, Kettensägen und dergleichen. Außerdem findet Unterricht in Fahrzeugkunde, Wasserförderung, im Fahrbetrieb insbesondere auch bei Einsatzfahrten und die Unterweisung in die Rechtsgrundlagen statt.

Der Lehrgang endet mit theoretischen und praktischen Leistungsnachweisen. Die Ausbildung wurde unter der Regie der Kreisausbilder vom Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe von allen Teilnehmern erfolgreich abgeschlossen.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern zum erfolgreichen Lehrgangsabschluss, insbesondere unseren Kameraden Kai Roßnagel, Julian Vincon und Robin Vincon von der Abteilung Großvillars. Vielen Dank allen Ausbildern und Helfern, darunter Mario Eichel von der Abteilung Flehingen, für ihr Engagement!

MaschinistenlehrgangMaschinistenlehrgangFotos: © Feuerwehr Oberderdingen

 

 

Weitere Info`s und Bilder auch immer auf unserer Homepage unter:

www.feuerwehr-oberderdingen.de und auf facebook bzw. twitter und Instagram

 

Pressewart (MW)