Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate
> Startseite> Rubrikenübersicht> Kulturprogramm > In den Ferien lesen und gewinnen

News & Aktuelles

Kulturprogramm

Kulturprogramm | Mendler, Michael | 28.07.2022

In den Ferien lesen und gewinnen

Tolle Bücher gibt es viele, aber wie findet man das richtige. Die Berliner Sprechwissenschaftlerin Tina Kemnitz begeisterte fast 200 Kinder der Oberderdinger Schulen von der 4-6 Klasse mit ihrer Literaturempfehlungsshow in der Mediathek.

 

Jeweils 6 Romane stellte sie vor und gab den Kindern den Auftrag lediglich zu relaxen und zuzuhören. Tina Kemnitz ist bekennende Kinderbuchfanatikerin und liest morgens, mittags und abends. Und wenn Kinder jetzt vielleicht noch nicht gerne lesen, dann liegt es sicherlich daran, dass sie noch nicht wissen, wie viele tolle Bücher es gibt. Jedes Jahr erscheinen in Deutschland etwa 10.000 neue Kinder- und Jugendbücher und die besten davon hat die Literaturvermittlerin ausgesucht und auf ihre eigene unnachahmliche Weise vorgestellt. Mit viel Begeisterung und sehr humorvoll schafft sie es, die Schüler nach wenigen Minuten in ihren Bann zu ziehen und die Geschichten lebendig werden zu lassen. Nach der Vorstellung durfte jeder die Bücher bewerten und aussuchen, welches er selber gerne lesen würde.

 

Sämtliche vorgestellten Bücher können in der Mediathek im Zuge der Sommerferienaktion „HEISS AUF LESEN“ ausgeliehen werden. Bei dieser Aktion sollen die Kinder in den Sommerferien viele  Bücher lesen. Teilnehmen könne alle die zwischen 7 und 15 Jahre alt sind. Jeder Teilnehmer erhält ab dem ersten gelesenen Buch eine Urkunde. Am Ende der Aktion findet in der Mediathek eine Abschlussparty mit einer LeseTheater-Show, vielen Preisen und Urkunden statt. Unterstützt wird die Aktion von der Sparkasse Pforzheim Calw mit einer Geldspende für neue spannende, gruselige und humorvolle Bücher, für die Veranstaltungen und die Preise.

 

HEISS AUF LESEN© wird außerdem koordiniert und unterstützt durch die Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen am Regierungspräsidium Karlsruhe.