Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate
> Startseite> Rubrikenübersicht> Aktuelle Infos / Aus der Presse > Geänderte Planungen durch Kostensteigerung

News & Aktuelles

Aktuelle Infos / Aus der Presse

Aktuelle Infos / Aus der Presse | Mendler, Michael | 03.08.2022

Geänderte Planungen durch Kostensteigerung

Der Gemeinderat hat den Grundsatzbeschluss zur geänderten Planung des Mietbauwohnprojekts „Wohnen am Heiliggrund“ der gemeindeeigenen Kommunalbau GmbH aufgrund gestiegener Kosten sowie der Übernahme einer Ausfallbürgschaft in seiner Sitzung Ende Juli 2022 zugestimmt. Bereits im September 2021 beschloss der Gemeinderat aufgrund der schwierigen Finanzierbarkeit des Projekts ein Zusammenrücken der Gebäude sowie eine Verschiebung in Richtung Landesstraße nach Westen.

 

 

Die Finanzierung erfolgt über das Förderprogramm „Wohnungsbau BW 2020/2021. Dem Förderprogramm liegt zugrunde, dass über 30 Jahre die Miete 30 % unter der ortsüblichen Vergleichsmiete erhoben wird und die Wohnungen über diesen Zeitraum nur an Mieter mit Wohnberechtigungsschein vermietet werden.

 

Die beschränkte Ausschreibung des Projekts wurde an 16 Firmen in der Region versendet. Letztendlich ging bis zur Angebotsfrist lediglich ein Angebot ein. Dieses lag weit über der ursprünglichen Kostenberechnung und die Finanzierbarkeit drohte zu scheitern. In mehreren Gesprächen haben die Verantwortlichen versucht, Lösungen zur Kostenreduzierung zu finden. Durch eine andere Dachform der vier Gebäude mit jeweils acht Wohnungen werden Kosten reduziert und die Wohnfläche pro Gebäude um 32 m² erhöht. Die ursprünglich vorgesehene Nahwärmeversorgung über ein BHKW wird durch eine kostengünstigere Luft-/Wasser-/Wärmepumpe ersetzt. Dadurch kann auch die Teilunterkellerung eines Gebäudes wegfallen.

 

Trotz der Einsparungen ist das Projekt ohne weitere Finanzmittel nicht realisierbar. Im September 2021 hat das Gremium den Beschluss zur Übernahme der Ausfallbürgschaft für Darlehen zur Finanzierung des Projekts mit dem Neubau von 4 Gebäuden mit je 8 Wohnungen in Höhe von maximal 7,0 Mio. Euro beschlossen. Die finanzierende Bank hat ein weiteres Darlehen zugesagt, ohne dass der Anteil Fremdkapital / Eigenkapital angepasst werden muss. Eine weitere Ausfallbürgschaft in Höhe von 900.000 Euro wird übernommen.

 

Die Gemeinde Oberderdingen hat für die ursprüngliche Plankonzeption „Wohnen am Heiliggrund“ von Architekt Falk Schneemann aus Karlsruhe im Rahmen des Architektenwettbewerbs „Baukultur im Kraichgau“ eine Auszeichnung erhalten. Die ausgezeichneten Projekte des Architekturwettbewerbs waren in der Wanderausstellung „Baukultur Kraichgau“ im Rathaus Oberderdingen 2019 zu besichtigen.