Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate
> Startseite> Rubrikenübersicht> Aktuelle Infos / Aus der Presse > Glockenturm auf dem Friedhof Großvillars aufgestellt

News & Aktuelles

Aktuelle Infos / Aus der Presse

Aktuelle Infos / Aus der Presse | Mendler, Michael | 21.09.2022

Glockenturm auf dem Friedhof Großvillars aufgestellt

Bürgermeister Thomas Nowitzki und Architekt Günther Meerwarth waren vor Ort auf dem Friedhof im Oberderdinger Ortsteil Großvillars. Sie verschafften sich einen Einblick über den Baufortschritt des von der LEADER-Aktionsgruppe Kraichgau geförderten Bau des Glockenturms. Die Bauarbeiten schreiten voran, so dass das Projekt planmäßig bis November abgerechnet werden kann und somit die Förderzusage in Höhe von 80% der geschätzten rund 20.000 Euro Netto-Kosten abgerufen werden können.

 

 

Nachdem das Fundament von ehrenamtlichen Helfern des Bürgervereins Großvillars im Sommer hergestellt wurde und die Daten der Statik für den Glockenturm dem Verein vorlagen, ging es an die Holzbestellung und den Bau der Holzkonstruktion. Dafür wurde das Holz bei Arndt Stiegler in der Schreinerei abgemessen und zu geschnitten. Im Anschluss haben den Turn die ehrenamtlichen Helfer bei Rolf Vincon in der alten Dreschhalle zusammengebaut und dort auf einen Hänger verladen und zum Vorplatz des Großvillarser Friedhofs  transportiert. Mit dem Hydraulikheber von Jörg Felsinger brachte Rolf Vincon den Turm daraufhin zum Fundament, wo er aufgestellt und von Peter Vincon verankert wurde.

 

In einem weiteren Schritt sorgen die ehrenamtlichen Helfer mit Unterstützung von Jochen Gilly für die Stromzufuhr. Danach folgt die Installation der Glocke und am Ende dann die des von Giovanni Iakobellis hergestellten Kupferdachs.

 

Mit dem Projekt soll die Zusammenarbeit im Ort gefördert, die Tradition an jüngere Generationen weitergegeben und das Ehrenamt gestärkt werden. Früher wurden die Toten auf ihrem letzten Weg mit Glockengeläut der Kirchenglocken auf den Friedhof begleitet. Zur Kreisreform 1973 erhielt Großvillars eine Aussegnungshalle beim Friedhof am Ortsrand. Seit dem werden die Toten dort aufgebahrt und das Glockengeläut entfiel. Der Verein möchte mit dem Bau des Glockenturms die Tradition des Totengeläuts als Todesnachricht, Gebetsruf, Totenehrung und Seelengeleit fortführen.

 

 

Die Gemeindeverwaltung stellte bei der LEADER-Aktionsgruppe Kraichgau einen Förderantrag und erhielten eine Förderzusage in Höhe von insgesamt 13.565 Euro aus den Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ des Bundes sowie des Landes Baden-Württemberg und der LEADER-Aktionsgruppe. Der Bürgerverein muss den Rest in Form von Eigenleistung und Spenden dafür aufwenden. Der Bau des Glockenturms soll neben der Förderung durch die LEADER-Aktionsgruppe Kraichgau und durch Unterstützung der Gemeinde Oberderdingen auch durch zusätzliche Spendengelder und Eigenarbeit realisiert werden.

 

Spenden sind bereits beim Bürgerverein Großvillars e.V. eingegangen. Um den Eigenmittelanteil zu senken bittet der Verein jedoch um weitere Geldspenden. Spenden sind jeder Zeit auf das Bankkonto des Bürgervereins unter: Sparkasse Pforzheim-Calw, IBAN: DE78 6665 0085 0000 6557 75 BIC: PZHSDE66XXX erwünscht.

 

Wer noch mitarbeiten möchte, darf sich gerne bei Oskar Combe, Tel. 07045/8036, melden.