Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate

kleiner Weintipp

Aktueller Tipp

2018 Bio Weisser Burgunder Spätlese trocken vom Weingut Kelterhof

2018 Bio Weisser Burgunder Spätlese trocken vom Weingut Kelterhof

 

Sehr geehrte Weinfreundinnen und Weinfreunde,

ein schön milder Weissburgunder Spätlese Biowein aus dem hervorragenden Jahrgang 2018 zum Start in die Spargelsaison! Damit ist der 2018er Bio Weisser Burgunder Spätlese trocken des ökologischen Weinguts Kelterhof in Oberderdingen-Großvillars trefflich beschrieben. Er kommt in der mittelgrünen Bordeaux-Flasche mit schwarzem Longcap-Schraubverschluss und dem bekannten Schreibschrift-Etikett, auf dem natürlich stilecht rechts oben dezent das DE-ÖKO-022-Logo für ökologisch-nachhaltigen Weinbau zu finden ist. Das Weingut selbst sagt über seinen Weissen Burgunder: "Hochwertiger Prädikatswein. Fruchtig, frisch und vollmundig...". Wow, das hört sich vielversprechend an! Einmal eingeschenkt, zeigt er im Glas ein etwas kräftigeres Strohgelb. In seinem Bukett erkennt man Aprikose und etwas Orangenschale - also genau die fruchtigen Noten, die das Weingut versprochen hatte. Im mild-cremigen Geschmack sind dann wiederum Aprikose und auch etwas reife Ananas (Tipp: großen Schluck nehmen). Sein runder Abgang wartet mit Aromen von Butter-Karamell auf, im Finale schließlich ist etwas Eisbonbon und leichte Mandelnoten. Die Begrifflichkeit "vollmundig" ist also durchaus angebracht!

"Die 13% Alkohol sind leicht abgerundet", ließ mich Armin Schäufele wissen, "sein Grundwein hatte 95 Grad Oechsle". Also ist der Kelterhof'sche Bio-Weissburgunder bereits im gehobenen Spätlese-Bereich! Der Weissburgunder ist einer der Gewinner des sonnigen Jahrgangs 2018: Er mag dies sehr und belohnt die Weinerzeuger und die Genießer mit - wie das Weingut es sagt - hochwertigen Weinen. So auch hier: Mit den gut 13% vol. Alkohol ist er kräftig, hat aber immer noch 8,6 Gramm pro Liter Restsüße, ist also damit ganz am oberen Ende von "trocken" an der Grenze zu "halbtrocken" ausgebaut. Ebenso ist es typisch für den Jahrgang 2018, dass er mit 5,2 Gramm pro Liter Säure für einen Weissburgunder relativ mild ist: Durch die Wärme im September fand bereits einiges an biologischem Säureabbau in der Traube statt. Darüber freuen sich alle, die einen eher empfindlichen Magen haben. Der Kelterhof'sche Bio-Weissburgunder passt natürlich optimal zu den klassischen, weissen, badischen Spargeln mit Sauce Hollandaise (sein Alkohol hat der butterreichen Sauce genug Kraft entgegenzusetzen, und seine Restsüße harmoniert sehr schön mit dem leicht süßlichen Eigengeschmack der Spargel). Wer es württembergisch mag, dem seien gebratene Maultaschenstreifen in Ei und mit Käse überbacken empfohlen. An den nun wieder längeren Abenden ist er ein schöner Begleiter zu Shrimpsbrötchen. Preislich liegt der Kelterhof'sche Weissburgunder bei 8,90 Euro (Stand: Februar 2021): Wohlgemerkt, eine gehobene Spätlese aus ökologisch-nachhaltigem Anbau!

Zu beziehen ist unser kleiner Weintipp des Monats beim ökologischen Weingut Kelterhof  in Großvillars (derzeit geöffnet immer mittwochs bis freitags von 11:00 bis 15:00 Uhr) und natürlich in seinem kleinen Web-Shop.

Haben Sie Fragen oder Anregungen rund um die Oberderdinger bzw. Großvillarser Weine? Der "kleine Weintipp" ist per email unter mailto::weintipp@oberderdingen.de erreichbar.


Herzlichst, Ihr

Martin

Der nächste "kleine Weintipp" erscheint am 1. April 2021

Willkommen auf der Seite "kleiner Weintipp"

Diese Seite wird jeden Monat aktualisiert und neue Weine vorgestellt. Damit Sie keinen Weintipp verpassen, bzw. immer brandfrisch Informiert sind, haben Sie die Möglichkeit diese Seite als RSS-Feed zu abonnieren.

Dazu müssen Sie lediglich das Symbol  für Feeds in Ihrem Browser anklicken und den Anweisungen folgen.  

 

Hier im Archiv finden Sie die vorhergehenden Tipps der vergangenen Monate: